Grumpy Cat läuft Promis den Rang ab

Foto: Getty Images, MTV

Grumpy Cat ist der neue Star auf dem Red Carpet
von Alexandra Kusserow
Das Miezen-Phänomen

Grumpy Cat (2) hat fast fünf Millionen Facebook-Fans und zierte schon das Cover des renommierten „New York Magazine“. Bei den „MTV Movie Awards“ saß die coole Katze in der ersten Reihe – vor so manchem menschlichen Star. Wie konnte es dazu kommen? STYLEBOOK erklärt das Miezen-Phänomen.

Schon zwei Tage vor den MTV Movie Awards kündigte der Moderator der Veranstaltung, Conan O'Brien, gegenüber der Presse an, dass ein Star erwartet würde, der derzeit so angesagt sei wie Jay-Z und so schwer zu fassen wie der Papst. Die Rede war von Grumpy Cat.

Anzeige

Die Katze, die durch das Internet zum Weltstar wurde, legte jetzt ihren ersten Auftritt auf dem roten Teppich hin. Dabei trug sie einen angesagten Hut im Stil von Pharrell Williams, saß oder schlief vielmehr neben den Top-Stars. 

Die grantigste Katze der Welt ist aktuell der neue Star auf dem roten Teppich. STYLEBOOK erklärt die wichtigsten Fakten zum Miezen-Phänomen:

1. Was kann Grumpy Cat?
Grumpy (dt. mürrisch) Cat ist weltweit für ihren grummeligen, desinteressierten Blick berühmt. Die Tragik: Grumpy Cats hängende Mundwinkel sind auf einen genetisch bedingten Kleinwuchs zurückzuführen.

2. Wie wurde Grumpy Cat weltweit bekannt?
Grumpy Cat ist ein Internet-Phänomen. Am 22. September 2012 wurde das erste Bild der mürrischen Katze auf der Social-Media-Plattform Reddit veröffentlicht und verbreitete sich rasant im Netz. Daraufhin tauchten immer wieder neue Bilder und Videos im Web auf und lösten den klassischen viralen Effekt aus bzw. wurden unter Usern geteilt. Derzeit hat Grumpy Cat fast 5 Millionen Fans auf Facebook, mehr als 240.000 Follower auf Instagram und 204.000 auf Twitter. Knapp 160.000 User haben den Youtube-Channel der Katze abonniert.

3. Welche Preise hat Grumpy Cat abgeräumt?
Der US-Sender „MSNBC“ hat sie zur „einflussreichsten Katze der Welt“ erklärt. Bei den Webby Awards wurde Grumpy Cat sogar zum „Mem des Jahres 2013“ gewählt. Mem bezeichnet Bilder, Links und Videos, die im Netz verbreitet und so zum Internet-Phänomen werden. Auch sonst werden der Katze Ehrungen zuteil, die vielen Normalsterblichen vorbehalten bleiben: Grumpy Cat war letzten Oktober Cover-Star des „New York Magazine“ sowie kürzlich Redaktionsgast der amerikanischen „Vogue“.

4. Wer steckt dahinter?
Grumpy Cat ist weiblich, lebt im US-Bundeststaat Arizona und heißt in Wirklichkeit Tardar Sauce. Grumpy Cat ist quasi ihr Künstlername. Und wie ein echter Star hat Grumpy Cat einen Manager: Ben Lashes. Der ist Spezialist im Katzen-Management und betreut auch die Web-Sensationen Keyboard Cat und Nyan Cat. Grumpy-Cat-Besitzerin Tabatha Bundesen koordiniert zusätzlich alle Termine, ihr Bruder Bryan kümmert sich um Social-Media-Kanäle und die Webseite.

5. Grumpy Cat ist eine Marke
Aus einem Manko, dem genetisch bedingten Kleinwuchs der Katze, schlagen ihre Besitzer ordentlich Kapital. Mittlerweile hat Grumpy Cat ein Buch veröffentlicht und es gibt Fanartikel wie Stofftiere, Kalender, T-Shirts, Geschirr und Kissen. Über einen Kinofilm mit dem mürrischen Kätzchen wird bereits seit 2013 gemunkelt. Zudem gibt es in den USA seit Februar sogar einen ökologisch korrekten Premium-Eiskaffee mit ausschließlich natürlichen Zutaten: den Grumpuccino. Ein Fläschchen kostet ca. 3 Euro.



Blogs