Thema

Shitstorm für Heidi
Darum sind Klum-Fans sauer auf dieses Foto

Heidi Klum (43) postete am Dienstag ein Foto von einem luxuriösen Schaumbad. Doch der Instragram-Post kam nicht bei allen gut an, sondern löste einen echten Shitstorm aus.

Rote Rosen, sanftes Kerzenlicht, ein kuscheliges Schaumbad, die Skyline von New York – und mittendrin Heidi Klum.

How did i get so Lucky 😻

Ein von Heidi Klum (@heidiklum) gepostetes Foto am

Doch für den Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses eigentlich sehr romantischen Bildes erntet die Modelmama aktuell Kritik, denn 24 Stunden davor ereignete sich das brutale Attentat in Orlando.

Das war wohl nichts
„Wie bin ich nur so glücklich geworden“, fragt Heidi Klum ihre Follower keck und stößt damit bei ihren Fans auf wenig Gegenliebe. Auf der einen Seite stehen einige Fans, die den Post zu diesem Zeitpunkt pietätlos finden. So schreibt ein User: „Beschämend angesichts der Morde, die gerade passiert sind. Hauptsache man zeigt, was man hat.“ Ein anderer ist der Ansicht: „Klar, kann man was posten, aber man sollte vielleicht mal darüber nachdenken, ob es gerade angebracht ist, es gibt echt Wichtigeres!“

Aktuell drücken viele Promis in den sozialen Netzwerken ihr Mitgefühl für die 49 Opfer von Orlando aus: So twitterte beispielsweise Kelly Osbourne ein Bild mit ihrem neuen Tattoo, auf ihrem Kopf prangt jetzt das Wort „Solidarity“.

Und Popstar Ricky Martin schriebbei Twitter: „Ich bin schwul und ich habe keine Angst. Liebe besiegt alles.“

Top oder Flop?
In diesem Klima fällt das romantische Bild von Heidi Klum wohl ziemlich auf. Dennoch gibt es auch einige Fans, die das Topmodel nun in Schutz nehmen. So meint ein Instagram-Follower: „Klar ist schlimm, was in Orlando passiert ist, aber deshalb darf man trotzdem noch glücklich sein […] Finde es kacke, so einen Shitstorm zu verursachen, nur weil sie ihr Leben lebt.“ Die Meinung der Online-Community geht hier wohl eindeutig auseinander.

Anzeige


Blogs