Christoph Waltz sitzt in der Cannes-Jury
Filmfestspiele mit prominenter Unterstützung

Die Jury beim diesjährigen Filmfestival von Cannes ist komplett. Neben Nicole Kidman (45) und Ang Lee (58) entscheidet auch der österreichische Oscar-Gewinner Christoph Waltz (56) über die Verleihung der Goldenen Palme.

Eigentlich ist es ja eher Christoph Waltz, der die Preise einsammelt, wie zuletzt den Oscar als „Bester Nebendarsteller“ für seine Rolle in dem Quentin-Tarantino-Streifen „Django Unchained“. Bei den Filmfestspielen von Cannes in diesem Jahr darf der Schauspieler nun selbst darüber entscheiden, wer mit der begehrten Goldenen Palme nach Hause fährt. Er sitzt nämlich in der Jury der 66. Filmfestspiele in dem französischen Hafenstädtchen.

Anzeige

Unter dem Jury-Vorsitz von Regie-Legende Steven Spielberg (66) wurden neben Christoph Waltz auch die Schauspielerin Nicole Kidman (45) und der amerikanisch-taiwanesische Regisseur Ang Lee (58) in das elitäre Filmgremium berufen – beide ebenfalls mehrfache Oscar-Preisträger.

19 Filme gehen bei den 66. Filmfestspielen von Cannes ins Rennen um die „Goldene Palme“. Neben den Coen-Brüdern Ethan (55) und Joel (58), die ihren  Folk-Musik-Film „Inside Llewyn Davis“ zeigen, hat auch Sophia Coppola (41) eine Chance auf den Preis. In ihrem Film „The Bling Ring“ spielt die schöne Emma Watson (23) die Hauptrolle.

Ebenfalls an der Côte d’Azur erwartet wird Leonardo DiCaprio (38). Er spielt die Hauptrolle in Baz Luhrmanns (50) Romanverfilmung „The Great Gatsby“, der die Filmfestspiele von Cannes eröffnet.
 

Kommentare


Blogs