Chris Pine betrunken am Steuer
Geständnis über Alkoholfahrt in Neuseeland

Chris Pine (33) hat gestanden: Nachdem der Schauspieler am 1. März wegen Alkohol am Steuer in Neuseeland verhaftet wurde, gab er nun zu, tatsächlich betrunken gefahren zu sein. Über die Stränge geschlagen á la Justin Bieber (20) hat Pine zwar nicht, doch eine Strafe erwartet ihn trotzdem.

  • Chris Pine gesteht Alkoholfahrt

    Foto: Getty Images

    Chris Pine hat gestanden, unter Alkoholeinfluss gefahren zu sein


Chris Pine feierte am 1. März gemeinsam mit seinen Kollegen des Films „Z for Zachariah“ den Abschluss der Dreharbeiten in einer Bar in Neuseeland. Dabei soll auch reichlich Alkohol geflossen sein. Pine hat sich trotz einiger Gläser Hochprozentigem aber noch hinters Steuer gesetzt – und wurde prompt von Polizisten der Stadt Methven erwischt. Angeblich hatte er einen Promillewert von 1,1 im Blut – erlaubt sind in Neuseeland allerdings nur 0,8.

Anzeige

Wie „ABC News“ heute berichtet, hat Chris Pine jetzt gestanden. Er habe der Polizei verraten, dass er insgesamt vier Wodka-Mischgetränke konsumiert hat, bevor er sich danach ins Auto setzte. Angeblich habe sich Pine aber sehr einsichtig vor dem Richter gezeigt, was ihn allerdings nicht vor einer Strafe schützte. Die Geldbuße von umgerechnet etwa 57 Euro dürfte Chris Pine wenig ausmachen. Mehr wehtun dürfte ihm das verhängte Fahrverbot von sechs Monaten.

Der Schauspieler sah das Ganze aber dennoch wohl nicht allzu verbissen. Als er das Gerichtsgebäude Montagmorgen in Neuseeland verließ, sagte er laut „The New Zealand Herald“ zu den umstehenden Fotografen und Fans: „Es ist alles okay Leute, es wird alles gut ausgehen.“


Kommentare


Blogs