Cher trägt ihr Kostüm von vor 40 Jahren
Yes, she can – die Zeit zurückdrehen

An Cher (67) scheint die Zeit nahezu spurlos vorüberzugehen. Auf ihrer aktuellen „Dressed To Kill“-Tour trägt die Sängerin ein Kostüm, das nahezu identisch ist mit einem, das sie bereits 1975 trug – vor beinahe 40 Jahren.

  • Sonny & Cher 1975 und Cher 2014

    1/3

    Foto: Corbis, Getty Images

    Cher als sexy Squaw: Auf ihrer aktuellen Tour „Dressed To Kill“ zeigt sie sich mit Federschmuck und knappem Lendenschurz. Fast identisch mit einem Kostüm, das sie 1975 trug. Damals war sie 29 Jahre alt und hatte die Figur eines Models – fast wie heute

Einer von Chers bekanntesten Songs heißt „If I Could Turn Back Time“ (dt. „Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte). Und die Sängerin scheint genau das zu können: Mit knapp 70 trägt sie noch immer sexy Bühnenkostüme wie zu Anfang ihrer Karriere in den 1960er-Jahren.

Während ihrer aktuellen „Dressed to Kill“-Tour trug sie bei einem Konzert in Philadelphia jetzt ein Indianer-Kostüm mit Kopfschmuck, Triangel-Top und Lendenschurz, der mehr entblößte als verhüllte. Bereits 1973 – also vor über 40 Jahren – trug sie in dem Video zu „Half Breed“ und einer darauffolgenden Tour 1975 ein ähnliches Kostüm.

Auch den Straps-Body mit Strasssteinen aus dem berühmten „If I Could Turn Back Time“- Video von 1987 (damals war Cher 41) hat sie für ihre aktuelle Tour nachschneidern lassen. Für die scheinbar alterslose Cher sind diese freizügigen Outfits kein Problem: Ihre Figur unterscheidet sich tatsächlich kaum von der von vor 25 bzw. 40 Jahren.

„Ich werde immer das anziehen, was mir gefällt und mir selbst treu bleiben, ganz egal, ob es den anderen gefällt oder nicht“, sagte die Sängerin schon früh in einem Interview. In einem Gespräch mit der „New York Times“ verriet sie kürzlich allerdings, dass auch sie Probleme mit dem Älterwerden hat. „Altern ist eine Bitch, ich mag es nicht“, gab die 67-Jährige darin zu. „Jeder, der behauptet, dass es ihn nicht stört, der lügt. Oder er hat nicht meinen Job.“

Ihren Job macht sie allerdings gut – seit dem Beginn ihrer Karriere vor 48 Jahren. Erst im September veröffentlichte sie ihr 26. Album „Closer To The Truth“, seit März tourt sie durch die USA. Im Sommer soll es dann auch Shows weltweit geben.








Anzeige




Blogs