Charlie Sheen und seine Söhne
Feiern die Zwillinge Weihnachten nicht zu Haus?

Das Drama um die Zwillinge von Charlie Sheen (48) spitzt sich zu. Nachdem die vierjährigen Jungs nicht bei ihrer Mutter Brooke Mueller (36) bleiben sollen, könnten sie Weihnachten nun bei einer Pflegefamilie verbringen. Es sei denn, Sheens Ex Denise Richards (42) darf die Jungs erneut zu sich nehmen.

Die Söhne von Charlie Sheen werden derzeit von einer Familie zur nächsten geschoben. Nachdem sich die Mutter der vierjährigen Max und Bob in diesem Jahr in den Drogenentzug begab, lebten die Jungs zunächst bei Charlies Ex-Frau Denise Richards. Wie „Radar Online“ berichtet, sollten sie bis zu den Feiertagen eigentlich wieder zu ihrer Mutter zurückkehren. Doch nun steht eine neue Option zur Debatte – die Betreuung durch eine Pflegefamilie.

Anzeige

Da Brooke Muellers Entzug nicht mit der Erziehung und der Pflege der Zwillinge vereinbar sei, könnten die zuständigen Behörden die Kinder zu komplett fremden Menschen bringen. Weihnachten in einer Pflegefamilie zu feiern, ohne Papa Charlie Sheen , Mutter Brooke Mueller und Denise Richards wäre für die Jungs aber sicher traurig.

Denise Richards will deshalb alle Hebel in Bewegung setzen, um das zu verhindern. „Denise hat sich beim Jugendamt gemeldet und gesagt, dass sie unter keinen Umständen möchte, dass Max und Bob in eine Pflegefamilie kommen“, berichtet ein Insider dem Portal. Die Art und Weise, wie sich die Schauspielerin für die Söhne ihres Ex-Mannes einsetzt, soll sogar die Sozialarbeiter beeindruckt haben. Ob sie sich über die Feiertage um die Zwillinge kümmern darf oder sie doch zu einer Pflegefamilie müssen, wird sich wohl in den nächsten Tagen entscheiden.


Kommentare


Blogs