Kim Kardashian von Charlie Sheen fies gedisst
„Ihr Hintern sieht aus wie wabbeliger Sack”

Charlie Sheen (49) ist für seine Verbal-Attacken berühmt und berüchtigt. Neuestes Opfer seines losen Mundwerks ist Kim Kardashian (34). Auf Twitter lästerte der Darsteller über den riesigen Hintern der Reality-Queen.

  • Charlie Sheen und Kim Kardashian

    Foto: Getty Images

    Charlie Sheen findet die weiblichen Rundungen von Kim Kardashian keineswegs attraktiv

Normalerweise zieht Charlie Sheen auf Twitter gegen seine Ex-Frauen ins Feld, nun suchte er sich aber Kim Kardashian als Gegnerin aus. Nach Angaben von „TMZ“ ärgerte sich der Seriendarsteller, da Kim einem kleinen Mädchen angeblich ein Autogramm verweigert haben soll. „Du hast Glück, dass sich überhaupt jemand für den ekelhaften und wabbeligen Sack interessiert, den du Hintern nennst“, soll Charlie getweetet haben.

Anzeige

Wenig später kam der skandalträchtige Star aber offenbar wieder zu Besinnung – und löschte seine Hasstiraden auf Twitter. Gegenüber dem Klatschportal behauptete Charlie Sheen schließlich, dass er die Kommentare gar nicht veröffentlichen wollte. Er habe sie schon vor einem Monat verfasst und nun aus Versehen getwittert. Dennoch legte er im Gespräch noch mal nach. „Null Dankbarkeit, null Wahrnehmung, null Talent, sie ist eine Pocke auf dem Gesicht der Unterhaltungsindustrie“, pöbelte er in Richtung Kim Kardashian.

Am Ende packte den „Anger Management“-Star dann aber wohl doch die Angst vor dem Kardashian-Clan und Kims Ehemann Kanye West (37). Auf Twitter bat er das It-Girl um Verzeihung: „Liebe Kim, es ist mein Fehler. Ich schäme mich wirklich für meine Taten. Ich war einfach wütend über irgendeinen anderen Müll, der nichts mit dir zu tun hatte. Ich habe eine Geschichte gehört, die mich geärgert hat. Und dann habe ich Quatsch geschrieben, den du nicht verdient hast“, gesteht Charlie Sheen. „Ich bin genauso oft ein Idiot wie ein Genie. An diesem Tag war ich Ersteres.“ Ob Kim Kardashian Charlie diese öffentliche Bloßstellung verzeihen wird? Statt auf die Läster-Tweets einzugehen, schweigen sie und Gatte Kanye West den peinlichen Zwischenfall lieber tot.


Kommentare


Blogs