Stars: Channing Tatum auf Sauftour mit Shia LaBeouf
Hollywoodstars in Prügellaune

Channing Tatum (34) und Shia LaBeouf (27) haben es offenbar faustdick hinter den Ohren. Der „White House Down“-Star berichtet jetzt von einem Saufgelage mit seinem Kollegen, bei dem anscheinend auch die eine oder andere Scheibe zu Bruch ging.

Channing Tatum und sein Schauspielkollege Shia LaBeouf sind zwar nicht als gute Freunde bekannt, doch die beiden Darsteller verbindet offenbar eine wilde gemeinsame Nacht. 2006 standen die zwei für den Film „Kids – In den Straßen von New York“ gemeinsam vor der Kamera. SEchs Jahre später erzählt Channing Tatum in einem Interview mit dem Männermagazin „GQ“, wie ausschweifend die Begegnung mit dem„Transformers“-Stars war:

Anzeige

„Ich und Shia haben was getrunken.“, so Channing in der Zeitschrift. „Wir haben überlegt, was wir zusammen tun könnten. Unsere erste Idee war: ‚Lass uns rausgehen und versuchen, eine Prügelei anzuzetteln!‘“

Rückblickend muss Channing Tatum aber zugeben, dass dies vielleicht nicht die beste Idee von ihm und Shia LaBeouf war: „Wir waren einfach junge, dumme, idiotische Schauspieler, die dachten, dass sie das verbinden würde.“

Eine Prügelei konnten die beiden Hollywoodstars anscheinend nicht vom Zaun brechen, dafür randalierten sie in ihrem alkoholisierten Zustand auf der Straße. „Ich habe in der Nacht definitiv ein Fenster eingetreten“, gesteht Channing Tatum. Ihr Ziel, mit der Aktion ein Band zueinander zu knüpfen, haben die beiden Schauspieler aber nicht erreicht. „Ich habe ihn seitdem nicht mehr gesehen“, erzählt Channing Tatum über Shia LaBeouf.


Kommentare


Blogs