Für einen guten Zweck
Cara Delevingne macht sich untenrum ganz schön frei

Nur mit einer Blüte im Intimbereich bedeckt, zeigt sich Cara Delevingne (24) jetzt in einem aktuellen Video. Ein neuer Skandal des Topmodels? Von wegen…

Topmodel Cara Delevingne hat sich jetzt für das Projekt „Lady Garden“ der „Gynaecological Cancer Fund“  ausgezogen. Na ja, fast! Während sie oben einen Hoody trägt mit der Aufschrift „Lady Garden“, ist sie untenrum komplett nackt, nur eine Blume bedeckt das Notwendigste.

Die Fotoaktion soll ein stärkeres Bewusstsein für gynäkologische Krebserkrankungen schaffen. Laut einer Studie soll es nämlich 41 Prozent der Frauen peinlich sein, mit Problemen im Intimbereich zum Arzt zu gehen oder offen über ihre Beschwerden zu sprechen.

  • Cara Delevingne

    Foto: Getty Images

    Cara Delevingne hat ihre Model-Karriere eigentlich an den Nagel gehängt. Für einen guten Zweck posierte sie jetzt erneut – und zwar ziemlich gewagt.

„Ich bin so glücklich mit diesem Cover“
Cara’s freizügiges Foto ziert auch das Titelbild des „Sunday Times Style Magazin“-Cover. „Ich bin so glücklich mit diesem Cover und begeistert, dass ich dabei helfen kann, das Bewusstsein für eine Angelegenheit zu steigern, die so wichtig ist“, kommentiert das Model ihren Post auf Instagram.

Aber nicht nur Cara, auch andere Stars wie Alexa Chung (32), Kylie Minogue (48), Eva Herzigova (43), Rosie Huntington-Whiteley (29) und Elizabeth Hurley (51) setzen sich für das Projekt ein. Ins Leben gerufen wurde „Lady Garden“ unter anderem von Cara's großer Schwester Chloe Delevingne (31). Auch die britische Modekette „Topshop“ unterstützt die Aktion und verkauft die „Lady Garden“-Sweater von denen 30 Prozent des Erlöses an die Charity-Aktion gehen. 

So cool die Aktion ist, sie hat einen sehr ernsten Hintergrund: Bei Krebsarten wie Gebärmutterhals-, Gebärmutterkörper- oder Eierstockkrebs sind die Heilungschancen nämlich besonders gut, wenn die Krankheit früh genug erkannt wird. Daher kann die Vorsorgeuntersuchung Leben retten. Sehen Sie hier das Video zu dem Charity-Projekt:

Anzeige

Kommentare


Blogs