Cara Delevigne: Seit Michelle Rodriguez läuft das Topmodel Amok

Foto: Splash News

Falsche Freunde, Alkohol-Exzesse, Schock-Fotos
von Laura Pomer
Cara Delevingne – ein Topmodel läuft Amok

Mit ihrer neuen Busenfreundin Michelle Rodriguez (35) scheint Cara Delevingnes (21) es ein bisschen zu wild zu treiben: Die beiden knutschen, trinken und benehmen sich, naja: daneben! Freunde und Caras Modelagentur machen sich jetzt Sorgen um ihre Zukunft.

Cara ist bekannt dafür, es gerne krachen zu lassen und viiiel Spaß zu haben. Doch nun zeigt das Mädchen, das auf Instagram regelmäßig mit schrägen Fratzen amüsiert, wie schräg es wirklich sein kann:

  • Cara Delevingne und Michelle Rodriguez in Paris

    1/10

    Foto: Splash News

    Das doppelte Lottchen: Cara Delevingne (l.) und Michelle Rodriguez (r.) gibt' seit einer Weile nur noch im Doppelpack. Klingt nach harmloser Mädchenfreundschaft? Die folgenden Bilder lassen daran zweifeln



Die Kleine soll sich in eine Frau verknallt haben. Für Cara – die offen dazu steht, beide Geschlechter zu lieben – zunächst scheinbar nichts Besonderes. Doch dass es sich dabei ausgerechnet um Michelle Rodriguez (35) handelt, macht Caras Feierwut nicht besser. Die 14 Jahre ältere Schauspielerin ist berüchtigt für ihren Hang zu Hochprozentigem – ein Laster, dem die beiden jetzt gerne gemeinsam frönen! So wie Anfang des Monats auf einem Basketballspiel der New York Knicks.

Anzeige

Die beiden vertrieben sich die Zeit mit E-Zigaretten, Knutschereien und einer Menge Alkohol. Michelle hatte besonders viel Spaß, konnte kaum noch aufrecht sitzen, wie die Bilder beweisen. Seitdem sind die beiden offenbar unzertrennlich.

Während der Haute-Couture-Schauen in Paris vergangene Woche sollen die beiden laut einem Bericht der „Daily Mail“ schon morgens beim Champagner-Süffeln und mit Whiskey-Longdrinks zum Lunch gesichtet worden sein. Aktuell treiben die Mädels es wild in London und zelebrieren ihre als „intensiv“ beschriebene Romanze. Angeblich ist sogar von Heirat die Rede: Wie die britische Tageszeitung berichtet, wollen die beiden sich in Los Angeles ein Nest bauen.

Caras Bekannte sorgen sich schon länger um ihren wilden Lebenswandel. Manche glauben, dass sie mit betrunkenen Auftritten und Schocker-Fotos der High-Fashion-Welt entfliehen will – in Wahrheit hege sie nämlich schauspielerische Ambitionen.

Tatsächlich gestand sie in einem Interview, dass das Modeln langsam zu einem Albtraum für sie geworden ist. „Man wird extrem bedacht darauf, wie man aussieht und was andere von einem denken“. Das ist auch ihrer Modelagentur Storm negativ aufgefallen: Cara sei immer öfter unausgeschlafen und mit tiefen Augenringen auf Shootings erschienen. In mehreren Meetings habe man sie zurecht gewiesen, ihre Party-Sucht unter Kontrolle zu bekommen.

Speziell Sängerin Rita Ora (23), früher die beste Freundin des Topmodels, sei völlig gefrustet. „Sie glaubt, Cara wird gerade von der toxischen Welt Hollywoods eingesaugt, mit allem drum und dran“, zitiert die „Daily Mail“ einen Insider. 

Cara gone wild: sehen Sie die Bilder selbst, in unserer Fotogalerie




Kommentare


Blogs