Cara Delevingne brach Michelle Rodríguez das Herz
Auszeit vom turbulenten Jahr

Obwohl die Romanze mit Cara Delevingne (22) nur von kurzer Dauer war, scheint sie Michelle Rodríguez (36) heftig mitgenommen zu haben. Die Schauspielerin verordnet sich nun eine Auszeit, um sich von den Strapazen zu erholen.

  • Cara Delevingne und Michelle Rodríguez

    Foto: Getty Images

    Michelle Rodríguez nimmt sich ein Jahr Auszeit, um ihre gescheiterte Beziehung zu Cara Delevingne zu verarbeiten

Im Sommer turtelte Michelle Rodríguez ganz offen mit Cara Delevingne: Knutschend wurden die beiden Bikini-Schönheiten am Strand erwischt. Doch schon wenige Wochen später war wieder alles aus. Danach versuchte sich die Darstellerin aus „Fast and Furious 7“ mit ihrem Kumpel Zac Efron (27) zu trösten. Doch auch diese Romanze überdauerte kaum einen Urlaub. Nun gestand Michelle Rodríguez im Interview, dass sie das Gefühlschaos der vergangenen Monate plus die Arbeitsbelastung ganz schön mitgenommen hat. „Dieses Jahr war einfach zu viel und daher brauche ich eine Auszeit“, gab sie im Interview mit dem „Standard“ zur Protokoll.

Anzeige

„Ich habe hart gearbeitet und nun möchte ich ein bisschen Freizeit. Das mache ich jetzt“, erklärt Michelle Rodríguez weiter. Sie macht aber auch deutlich, dass ihre aufreibendes Liebesleben mit Cara Delevingne Grund für die Schaffenspause sei. „Ich habe gerade nichts in der Pipeline. Ich bin frei. Ich hatte so viel Herzschmerz im letzten Jahr, dass ich mir nun ein Jahr frei nehme und etwas anderes mache, wie zum Beispiel Schreiben.“

Was Michelle Rodríguez zu Papier bringen möchte, hat sie sich noch nicht überlegt. „Ich weiß noch nicht, vielleicht Drehbücher für Kinofilme oder TV-Sendungen, aber es muss etwas Kreatives sein, denn dem gilt meine Leidenschaft. Das wollte ich schon seit einer Weile machen und nun wäre es großartig“, glaubt die Leinwandheldin. Inhaltlich kann sich die Ex-Freundin von Cara Delevingne da vermutlich gut von ihrem eigenen Privatleben inspirieren lassen – das war im vergangenen Jahr zumindest sehr ereignisreich.


Kommentare


Blogs