Thema

Cameron Diaz und Benji Madden in den Flitterwochen
Holzhüttenromantik statt Traumstrand

Verliebt, verlobt, verheiratet – und ab in die Flitterwochen. Cameron Diaz (42) und Benji Madden (35) halten es mit ihrer Hochzeitsreise wie im normalen Leben: bloß nicht zu viel Glamour!

Am 5. Januar gaben sich Cameron Diaz und Benji Madden in Beverly Hills das Jawort. Von dort aus jetteten die beiden für ihren Honeymoon nicht etwa in ein Luxusresort in der Karibik – nein, die beiden mögen es offenbar bodenständig.

Anzeige

Hummer und Kaviar verboten
Mit dem Ring am Finger machte sich das Paar kurz nach der Hochzeit auf den Weg in Richtung Wyoming. In dem Bergdorf Jackson Hole sollen die beiden Stars rustikale Flitterwochen verlebt haben. Überhaupt nicht Hollywood-like verwöhnten sich Cameron und ihr Rocker-Gatte dort jeden Abend mit bodenständigen Gerichten, berichtet das „Us Magazine“. Statt Kaviar und Austern standen demnach Hush Puppies – das sind frittierte, kleine Maisbällchen –, gebratene Hühnchen und Jambalaya auf dem Speiseplan. 

Wiedersehen mit der Familie
Nach zwei Wochen Entspannung wurden Cameron Diaz und Benji Madden am Wochenende wieder in Los Angeles gesichtet. Kaum zurück, traf sich das Paar mit Joel Madden (35), dessen Frau Nicole Richie (33) und deren beiden Kindern Harlow (7) und Sparrow (6) zum Brunch im „Four Seasons“. „Cameron sah wirklich gut aus, sie und Benji waren richtig süß zusammen“, berichtete ein Augenzeuge dem Blatt.


Kommentare


Blogs