Thema

Cameron Diaz spricht über Hochzeit mit Benji Madden
Sag niemals nie

Seit einigen Wochen wird spekuliert, dass Cameron Diaz (42) sich mit Benji Madden (35) verlobt habe. Die Schauspielerin liebt es aber, die Medien zum Thema Hochzeit im Dunkeln tappen zu lassen. Im Interview schließt sie nun zumindest nicht aus, irgendwann vor den Traualtar zu treten.

Um ihr Liebesleben macht Cameron Diaz gerne ein Geheimnis, entsprechend bestätigt noch dementiert die Aktrice Gerüchte um eine Verlobung mit Benji Madden. Ganz abgeneigt ist die „Sex Tape“-Darstellerin einer Hochzeit aber nicht. Auf die Frage, ob sie irgendwann heiraten möchte, antwortete Cameron nun wage. „Ich lebe in der Gegenwart, im Moment. Ich bin – warum auch immer – kein Mensch, der weit in die Zukunft blickt. Ich lebe nicht in der Vergangenheit. Ich versuche wirklich, in der Gegenwart zu leben, in dem Moment, indem ich gerade bin“, erklärt die Freundin von Benji Madden im Gespräch mit „E! News“.

Anzeige

Heißt das, dass sie keine Hochzeit mit den „Good Charlotte“-Musiker plant? „Ich habe noch niemals nie zu irgendwas gesagt. Glaub mir, ich probiere alles ein oder zwei Mal oder vielleicht sogar drei Mal aus“, stellt Cameron Diaz klar. Das Abenteuer Ehe steht auf dem Steckbrief des Hollywoodstars noch aus, gut möglich also, dass Benji Madden seine Freundin doch noch mit einem Ring bändigen kann.

Dass Paare zum Glücklichsein in ihren Augen keinen Trauschein benötigen, hat Cameron Diaz aber auch schon mehrfach deutlich gemacht. „Du kannst sehen, wenn Leute gute Partner füreinander sind und ob sie liebevoll, leidenschaftlich, großzügig und rücksichtsvoll miteinander umgehen“, erklärt die Leinwandschönheit weiter. Gleichzeitig sei es aber ebenso offensichtlich, wenn Paare nicht liebevoll miteinander umgingen.
 
Benji Madden und Cameron Diaz wirkten als Duo in der Öffentlichkeit bislang immer sehr harmonisch. Ob das bedeutet, dass für die beiden irgendwann auch die Hochzeitsglocken läuten? So weit blicken die Turteltauben anscheinend noch nicht in die Zukunft.


Kommentare


Blogs