Diese Bretter bedeuten ihnen die Welt
Stars machen Theater!

Einfach „nur“ Filmstar zu sein – das reicht vielen Schauspielern und Schauspielerinnen nicht aus. Hollywood-Größen wie Scarlett Johansson (27), Cate Blanchett (43) und Jake Gyllenhaal (31) schnuppern jetzt Theaterluft – und kehren damit häufig zu ihren Wurzeln zurück.

  • 1/13

    Foto: Getty Images

    Jake Gyllenhaal

    Er hat sich in England schon ein paar Mal auf die Bretter, die die Welt bedeuten, getraut. In den USA war Jake Gyllenhaal allerdings noch nie im Theater zu sehen. Jetzt gab er im Stück „If There Is I Haven’t Found It Yet“ sein Debüt auf einer amerikanischen Bühne – in New York




„Die Katze auf dem heißen Blechdach“ ist uns allen ein Begriff. 1958 wurde das Theaterstück des Schriftstellers Tennessee Williams (†71) mit der einzigartigen Elizabeth Taylor (†79) in der Hauptrolle verfilmt. Jetzt kehrt der Klassiker auf die Bühne zurück – und hat Scarlett Johansson im Gepäck. Der Hollywood-Star wird ab Mitte Dezember in einer Neuauflage des Stücks am Broadway in die Rolle der verzweifelten Ehefrau Maggie schlüpfen. Zum ersten Mal Theaterluft hatte Scarlett bereits 2010 geschnuppert: Damals hatte sie für ihre Rolle in dem Stück „A View from a Bridge“ sogar einen Tony Award („Oscar“ der Theaterbranche) als beste Nebendarstellerin bekommen.

Anzeige

Ihr Schauspielkollege Jake Gyllenhaal ist ebenfalls kein Unbekannter auf der Theaterbühne. 2002 gab er mit „This is our Youth“ sein Debüt in London. In seiner Heimat, den USA, tritt er gerade aber zum allerersten Mal auf. Im Stück „If There Is, I Haven't Found It Yet“ von Nick Payne ist Gyllenhaal noch bis zum 25. November am Laura-Pels-Theater als Terry, Onkel eines an Übergewicht leidenden Mädchens, zu sehen. Und es soll nicht sein letzter Rückzug vom Film sein: Der „Stern“ berichtete, dass Jake „von Zeit zu Zeit ein wenig Theaterluft nicht missen möchte.“

Bühne, Film und nebenbei noch Theaterproduktionen leiten? Für Cate Blanchett kein Problem. Statt nur selbst der Star im Rampenlicht zu sein, arbeitet sie auch hinter den Kulissen. Mit ihrem Ehemann Andrew Upton managt sie die Sydney Theatre Company. Seit 1992 tritt sie mit der Gruppe regelmäßig auf und ist dort seit einigen Jahren auch Produzentin. Im Sommer 2012 inszenierte sie das deutsche Stück „Groß und klein“ von Botho Strauß und zeigte es in London, Paris, Wien und, Überraschung, in Recklinghausen.

Welche anderen Filmstars live on stage zu sehen sind: in der Bildergalerie.

Kommentare


Blogs