Britney Spears ist wieder Single
Sextape Grund für Trennung?

Arme Britney Spears (32): Schon wieder ist eine Beziehung der Pop-Prinzessin in die Brüche gegangen. Die Trennung von David Lucado soll dabei ganz besonders schmutzig gewesen sein.

Auch mit diesem Mann ist es nichts geworden… Nach der Ehe mit Kevin Federline (36) ist David Lucado der mittlerweile dritte Kerl, dem Britney Spears den Laufpass gibt. Via Twitter verkündet die Las-Vegas-Queen höchst selbst, dass sie ab sofort wieder Single ist. Und das ist offenbar auch gut so! Wie „TMZ“ berichtet, soll Lucado seine Freundin nach 18 Monaten großer Liebe betrogen haben. Angeblich existiere sogar ein Video von dem Fremdgeturtel – und darin soll es richtig zur Sache gehen.

Anzeige

Dem Betrüger plagen jetzt allerdings Gewissensbisse und Schuldgefühle, heißt es. Er wolle alles tun, um Britney Spears wieder zurück zu erobern. „David ist nach wie vor total verliebt in Britney“, berichtet ein Insider. „Er hofft, dass alles wieder gut wird.“

Schon wieder eine Pleite für Britney! Dabei war schon die Beziehung mit Jason Trawick ein mächtiger Reinfall. Im Januar 2013 hatten sich die zwei nach vier Jahren Beziehung getrennt und ihre Verlobung annulliert. Dabei wurde dem 42-Jährigen sogar ein Teil der Vormundschaft über Britney übertragen, die aktuell immer noch ihr Vater innehat. Kürzlich wurde bekannt, dass Britney Spears an der Seite von David Lucado erneut den Schritt wagen wollte, sich von der Vormundschaft ihres Vaterszu lösen. Mit dem Beziehungsende dürften diese Ambitionen wohl wieder in weite Ferne rücken.

Britney Spears steht vor allem unter der finanziellen Fuchtel ihres Vaters. Seit ihrem berühmten Katastrophenjahr 2007 – wir erinnern uns, da rasierte sie sich eine Glatze – darf James Spears das komplette Vermögen seiner Tochter verwalten und darüber bestimmen, welche Aufträge sie annimmt und welche nicht. Nur ein steter Lebenswandel könnte endlich dafür sorgen, dass sich dieser Zustand ändert.

Kommentare


Blogs