Boys, Boys, Boys!
Vorhang auf für Hollywoods heissen Kino-Nachwuchs

George Clooney und Johnny Depp sollten sich in Acht nehmen: Dicht auf ihren Fersen erobern Michael Fassbender, Alexander Skarsgård und die Hemsworth-Brüder das ganz große Kino in Hollywood. Die neuen „Jungs“ auf der Leinwand spielen nicht nur unheimlich gut, sie sehen auch so aus. Runter also mit mit dem „Bravo“-Starschnitt von Robert Pattinson – hier kommen die wirklich tollen Typen!

Alexander Skarsgård (35) begann seine Karriere als Model – kein Wunder, der Schwede sieht unglaublich gut aus. Aber nicht nur das. Seit seiner Darstellung als sexy Vampir in der TV-Serie „True Blood“ ist er ein internationaler Star. Im vergangenen Jahr spielte er neben Kirsten Dunst eine Hauptrolle in Lars von Triers „Melancholia“, jetzt freuen wir uns auf seinen neuen Film „Battleship“.

Dieser Mann schreibt Bücher, malt Bilder, ist Schauspieler und Regisseur. James Franco (33) ist ein Multitalent. Zum ersten Mal so richtig aufgefallen ist er als homosexueller Liebhaber von Sean Penn in Gus Van Sants Polit-Drama „Milk“. Nun ist sein Erstlingswerk „Palo Alto“ (Kurzgeschichten über amerikanische Teenager) auch auf Deutsch erhältlich.

Er begann als Model für das Label Abercrombie & Fitch. Jeder, der einmal in dem US-Store war, weiß: Taylor Kitsch (30) muss ein heißer Typ mit trainiertem Oberkörper sein – Bingo! In diesem Jahr spielt er an der Seite von Alexander Skarsgård, Rihanna und Liam Neeson in dem Science-Fiction-Film „Battleship“ von Peter Berg eine Hauptrollte. Sicher nicht seine Letzte!

Michael Fassbender (35): Den markanten Mann mit den deutsch-irischen Wurzeln und dem durchdringenden Blick haben wir spätestens seit dem Film „Shame“ auf dem Schirm, der im März in den Kinos anlief. Es ist nach „Hunger“ (2008) die zweite Zusammenarbeit mit Regisseur Steve McQueen, der über den Schauspieler sagt: „Für mich hat Michael Fassbender die Schauspielerei verändert. Er spielt nicht, er fühlt.“ Das sehen wir, Fassbender ist als sexsüchtiger New Yorker Geschäftsmann ziemlich überzeugend!

Er könnte Heath Ledgers (†28) kleiner Bruder sein: Joseph Gordon-Levitt hat mit nur 31 Jahren in fast 40 Filmen mitgespielt, alleine in diesem Jahr sind es fünf. Nach „Inception“ und „50/50“ freuen wir uns besonders auf Christopher Nolans neuen Batman-Film „The Dark Knight Rises“ – auch wenn Gordon-Levitt nicht den Joker spielt, sondern einen Cop, tritt er quasi in Ledgers Fußstapfen.

Jamie Bell (26) tanzte sich mit dem Film „Billy Elliot – I Will Dance“ im Alter von 13 Jahren in die Kinogänger-Herzen. In diesem Jahr ist er neben Ed Harris in dem Thriller „Ein riskanter Plan“ zu sehen, aktuell dreht er mit Tilda Swinton den Endzeit-Film „Snow Pierce“. Es gibt sogar Gerüchte um eine Nachfolge von Daniel Craig als James Bond – rasant!

Der britisch-amerikanische Schauspieler Andrew Garfield (28) spielte 2010 gleich in drei Filmen eine Hauptrolle, unter anderem in der Facebook-Story „The Social Network“ von Regisseur David Fincher. Nun ersetzt er Tobey Maguire in dem neuen „Spider-Man“-Film, der im Sommer anläuft – passender könnte die Rolle des Peter Parker nicht neu besetzt werden.

Auch interessant: Die australischen Hemsworth-Brüder Chris und Liam wechseln sich praktisch ab mit monumentalen Darstellungen, Chris spielte im letzten Jahr den Superhelden „Thor“, Liam wird dieses Jahr im Science-Fiction-Drama „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ zu sehen sein.

Alle heißen Newcomer – in der Bildergalerie!

Kommentare


Blogs