Megan Fox
Botox? Nicht in diesem Gesicht!

Model Megan Fox (25) runzelt die Stirn und kräuselt die Augenbrauen. Für eine Hollywood-Schauspielerin in ihrem Alter scheinbar eine Sensation.

  • 1/4

    Foto: Facebook

    Megan Fox: Kein Botox!

    Die Schauspielerin veröffentlichte diese Fotos auf Facebook...

Dass sich Mittzwanziger Botox spritzen scheint unglaublich, aber wenn man wie Megan Fox in Hollywood lebt und arbeitet,  ist der Faltenbügler in diesem Alter so normal wie Kaffee zum Frühstück.

Anzeige

Aber Botox kann auch ein Karriere-Killer sein, siehe Nicole Kidman. Eine mimiklose Schauspielerin bekommt keine Angebote.

Megan Fox höchstpersönlich liefert jetzt den Beweis, dass sie – trotz einiger Schönheitskorrekturen – durchaus noch Gesichtsausdrücke wie wütend oder ratlos drauf hat.

„Diese Dinge kann man mit Botox nicht machen“ schreibt sie auf Facebook unter eine Reihe von Fotos, auf denen sie die Stirn runzelt und Augenbrauen kräuselt.

Über 60.000 Menschen klickten auf „Gefällt mir“ – für Megan Fox hoffentlich ein Hinweis, dass weitere Eingriffe nicht von Nöten sind. Schon gar nicht, wenn sie in Zukunft gute Filme drehen will!

Ob sie sich mit dieser Aktion für eine neue Rolle empfehlen will? Scheint so! Den Part in dem Actionspektakel „Transformers“ hat ihr das „Victoria's Secret“-Model Rosie Huntington-Whiteley weggeschnappt.

Zumindest konnte sich Megan Fox einen Part in dem neuen Film von Sasha Baron-Cohen („Borat“) sichern. Ob das der richtige Karriere-Schritt ist, wird sich 2012 zeigen. Dann kommt der Film in die Kinos.

Sind Sie bei Facebook?
Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!

Kommentare


Blogs