Thema

Bloß keine Intimrasur
Wie Katy Perry ihre Männer am liebsten mag

So genau wollten wir das gar nicht wissen: Katy Perry (30) erzählt in einem Interview, dass sie sehr explizite Vorstellungen von der Körperbehaarung ihrer Partner hat.

Für den „Glamour“-Blog „Lipstick“ hat Katy Perry nicht nur über ihre eigenen Beauty-Geheimnisse geplaudert, sie verriet auch, worauf es ihr bei Männern ankommt – die sollten keinesfalls zu haarlos sein.

  • Katy Perry

    Foto: Getty Images

    Katy Perry nimmt kein Blatt vor den Mund

Haare ausdrücklich erlaubt
„Wenn deine Zähne und Nägel in Ordnung sind, bist du ein guter Kandidat. Wenn du nicht unter deinen Nägeln sauber machen kannst, und mich anfassen willst: Vergiss es“, erklärt Katy Perry zunächst noch ganz harmlos, bevor sie ein wenig mehr ins Detail geht. „Und ich persönlich meine: Je weniger Haar, desto besser. Ich mag es, wenn ein Mann sich untenrum nur trimmt, nicht komplett wachst. Ich stehe nicht auf diesen Lackaffen-Look.“ Wie es bei Katys Ex-Mann Russell Brand (40) oder On/Off-Lover John Mayer (37) unterhalb der Gürtellinie aussieht, können wir uns damit ziemlich genau vorstellen.

Auch der Duft zählt
Gut getrimmt statt aalglatt lautet also die Devise – wenn dazu noch der passende Duft kommt, ist Katy Perry hin und weg. „Wenn ich im Fahrstuhl einen Typen treffe, der Acqua di Gio trägt, denke ich an meinen ersten Freund. Ich mag es, dass man mit Düften starke Erinnerungen verknüpft.“ Sie selbst setze in Sachen Parfum von jeher auf Vanille. „Ich sprühe es niemals auf meine Haut. Ich sprühe in die Luft und gehe kurz durch die Wolke“, erklärt Katy Perry. Und sie muss es wissen: Mit „Mad Potion“ hat sie gerade ihren mittlerweile siebten Duft auf den Markt gebracht.

Anzeige


Kommentare


Blogs