Foto: RTL / Andreas Friese

Bill Kaulitz mal wieder im neuen Look
Ist dieses gerupfte Hühnchen cool?

Bill Kaulitz (23) kehrt nach Deutschland zurück und wird Jury-Mitglied in der nächsten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“. Eine Kostprobe gab es bereits am Samstag bei der RTL-Show „Supertalent“. Wer sich als Zuschauer jetzt vielleicht verwundert fragt, wo denn bitte „Tokio Bill“ in der Sendung auftrat – es könnte am komplett neuen Look des einstigen Teenieschwarms liegen, dass Sie ihn nicht erkannt haben. STYLEBOOK hat allerdings sehr genau hingeschaut.

  • 1/3

    Foto: RTL / Andreas Friese

    Bill Kaulitz (2. von rechts): Mit neuem Aussehen gehört der Tokio-Hotel-Frontmann zur neuen Jury der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“. Und neben den anderen Jury-Mitgliedern – Dieter Bohlen (links), Bills Bruder Tom (2. von links) und Mateo, Frontsänger der Band Culcha Candela – sieht Bills Look sogar richtig nach Mode aus


Bill Kaulitz hat sein Aussehen radikal geändert: Den Manga-Look mit tiefschwarzen Struwelpeter-Haaren und großzügig schwarz umrandeten Augen hat der Teenieschwarm abgelegt. Stattdessen: Das Gesicht ziert jetzt ein Drei-Tage-Bart und soll wohl dadurch weniger androgyn wirken, der Schopf – ausrasierte Seiten, das platinblonde Deckhaar steil nach oben fixiert – erinnert an die aktuelle Undercut-Frisur von Gesangskollegin Pink. Wenigstens das!

Anzeige

Denn kreischende Fans, ausverkaufte Hallen, Musikpreise und Millionverträge – das ist lange her. Zwei Jahre lang waren Bill und seine Bandkollegen aus der Öffentlichkeit abgetaucht, um in Kalifornien an einem neuen Album zu arbeiten – und wohl auch am neuen Look von Bill Kaulitz.

Der sieht zwar auf den ersten Blick überraschend anders aus. Doch eigentlich ist alles beim Alten geblieben: schrill, androgyn und superhager erinnert „Tokio Bill“ immer noch an den exzentrischen Captain Jack Sparrow aus „Fluch der Karibik“.

Da hätten wir uns einen radikaleren Imagewandel gewünscht. Bill Kaulitz in einem schnieken Boss Anzug – schwer vorzustellen, wäre aber überraschender gewesen.

Beim „Supertalent“-Überraschungsauftritt wiederum trug der einstige Mädchen-Herzensbrecher ein Pelzjäckchen (früher waren es mit Vorliebe Biker-Jacken), die dürren Beine steckten in 80er-Jahre Batik Jeans – und erinnerte damit an ein gerupftes Hühnchen. Lederhandschuhe, Nasenring und reichlich anderer Schmuck prägten Bills Look auch schon früher. Die Botschaft soll wohl lauten: „Schaut, wie cool ich immer noch bin!“

Hat es funktioniert? Wir finden: irgendwie schon! Es passt zwar nichts zusammen, ist eine wilde Stil-Mischung aus Grunge, 70er-Glam-Rock, 80er-Disko und Hippie-Look. Komisch, auffällig, eben immer noch typisch Bill Kaulitz!

Sein Stylingvorbild sei David Bowie hat Bill Kaulitz einmal verraten. Nun ist das mit den Vergleichen ja so eine Sache. Aber bitte: David Bowie war ein Ausnahmekünstler – optisch und musikalisch. Bowie hat sich nicht seiner Umgebung angepasst, sondern umgekehrt. Er hat Trends gesetzt und Figuren geschaffen. Davon, lieber Bill Kaulitz, bist du allerdings dann doch noch ein ganzes Stückchen entfernt!

Kommentare


Blogs