Thema

Stars: Beyoncé und Jay Z in der Krise
Das steckt hinter den Rihanna-Gerüchten

Die Gerüchte um eine Ehekrise im Hause Carter-Knowles wollen einfach nicht verstummen: Angeblich hat Jay Z (44) Beyoncé (32) mit seinem Schützling Rihanna (26) betrogen. Doch würde die heiße Sängerin mit dem wesentlich älteren Rapper tatsächlich auf Tuchfühlung gehen?

Da kann Beyoncé noch so viele glückliche Familienfotos auf Instagram posten, dass es in der Ehe mit Jay Z gerade blendend läuft nimmt ihr niemand so richtig ab. Für besonders viel Aufsehen sorgten Gerüchte um eine vermeintliche Affäre des Rappers mit Rihanna, die sogar der Auslöser für den berühmten Fahrstuhlstreit im Mai von Jay Z und Beyoncés Schwester Solange (28) gewesen sein soll. Nun die Wendung: Tatsächlich soll an den Gerüchten um Jay Z und Rihanna kein Funken Wahrheit sein.

Anzeige

„Diese permanenten Behauptungen, dass sie mit Jay Z Sex hatte, sind einfach lächerlich“, ärgert sich ein Nahestehender des Popstars laut „Hollywood Life“. „Jay ist für Rihanna wie ein Vater. Er hat ihr über die Jahre geholfen, der Star zu werden, der sie heute ist. Er hat sie und ihre Karriere immer unterstützt. Das war alles, nichts anderes.“

Nicht nur Rihanna hätte ihrem väterlichen Freund bei entsprechenden Avancen eine Abfuhr erteilt, auch Jay Z soll sein Ehegelöbnis mit Beyoncé durchaus ernst nehmen. „Jay ist verheiratet, und selbst wenn sie etwas mit ihm hätte anfangen wollen – und ich versichere euch, dass sie das nicht wollte – wäre da nichts passiert, denn er ist verheiratet und das wäre einfach widerlich und völlig daneben“, ist sich der Informant sicher. Warum es im Hause Carter-Knowles derart zu kriseln scheint, können Fans des Power-Paares also weiterhin nur vermuten.


Kommentare


Blogs