Thema

Beyoncé und Jay Z
Liebesbeweise auf der Bühne nur Show?

Das war ja klar: Kaum haben Beyoncé (32) und Jay Z (44) bei den MTV Video Music Awards 2014 öffentlich ihre Nicht-Trennung zelebriert, kommen die ersten Zweifler. Der intime Familien-Moment auf der Bühne soll nur Fassade gewesen sein.

Dass Beyoncé und Jay Z noch ein Paar sein sollen, wollen einige einfach nicht wahr haben. Nachdem die zwei angeblich voneinander Getrennten bei den MTV Video Music Awards 2014 auf der Bühne knutschten und auf einträchtige Familie machten, melden sich jetzt die ersten Experten zu Wort: Anhand der Körpersprache von Beyoncé sei zu erkennen, dass das Power-Couple keineswegs noch zärtliche Gefühle füreinander hätte.

Anzeige

„Ihre Körpersprache ist extrem steif“, stellt Dr. Lilian Glass für „Hollywood Life“ fest. „Da gibt es keinerlei Anziehungskraft unter den beiden“, lautet das harte Urteil über die innige Knutscheinlage von Beyoncé und Jay Z vor einem Millionen-Publikum. Dabei hatten sie sich doch so viel Mühe gegeben: Vergangenen Sonntagabend wurde Beyoncé der „Video Vanguard Award“ bei den MTV VMA verliehen. Als große Überraschung tauchte plötzlich Jay Z mit Töchterchen Blue Ivy (2) auf der Bühne auf, überreichte seiner Frau den Award und küsste sie herzlich. Damit sollten eigentlich alle Stimmen, die dem Paar eine Trennung unterstellt hatten, zum Schweigen gebracht werden.

Der Experte ist sich jedoch sicher, dass Beyoncé lediglich noch für ihre Tochter Gefühle übrig hätte: „Blue Ivy war in dem Momenten nur Mittel zum Zweck, um zu demonstrieren, dass ihre Ehe noch intakt ist. Aber ihre Körpersprache sagt eindeutig, dass da kein Gefühl mehr zwischen ihnen ist.“ Dabei würde vor allem deutlich, dass Beyoncé besonders distanziert war: „Als er [Jay Z] ins Mikrophon spricht, lehnt sie sich nicht zu ihm hin… Jeder erkennt, dass da was nicht stimmt.“ Ob sich die zwei nun wirklich getrennt haben, oder nicht – das wird am Ende wohl alleine die Zeit zeigen.


Kommentare


Blogs