Beckham mit Frisur à la James Dean
Toll, deine Tolle, David!

Er hat mal wieder einen neuen Look! Fußball-Superstar David Beckham (36) lebt nicht nur in Hollywood – er sieht jetzt auch aus wie ein Hollywood-Star. Diese Tolle … toll! Genau wie bei Schauspiel-Legende James Dean (†24).

  • 1/4

    Foto: Doug Inglish @ CLM /Courtesy of Men’s Health

    Die März-Ausgabe der britischen „Men's Health“. David Beckham ziert das Cover

David Beckham ist berühmt für seine stets wechselnden Looks. Mal obercool, mal pures Understatement. Und immer im Rampenlicht. Doch im Interview mit der britischen Ausgabe der Zeitschrift „Men's Health“ verrät der Kicker: „Ich wollte nie berühmt sein. Ich wollte immer nur Fußball spielen. An den anderen Dingen war ich nie interessiert.“

Anzeige

Da hatte er wohl die Rechnung ohne seine Frau Victoria (37) gemacht. Die war in Sachen berühmt werden doch etwas ehrgeiziger. Zielstrebig nutzte sie den Erfolg ihres Mannes, verpasste sie sich und ihm einen Look nach dem anderen, schleppte ihn auf Partys, Empfänge, Filmpremieren. Im Laufe der Jahre stiegen sie zu einem der bekanntesten Pärchen der Welt auf, bekamen vier Kinder – und Victoria auch noch ihre eigenen Karriere als Modedesignerin.

Mittlerweile hat sich David Beckham auch damit abgefunden, überall erkannt und von Paparazzi verfolgt zu werden. Seine Leidenschaft am Sport hat er trotzdem nicht verloren, ganz im Gegenteil: „Ich kenne meine Grenzen, ich weiß, was ich erreichen kann und welche Pässe ich spielen kann. Das ist mein Spiel in den vergangenen Jahren. Ich liebe es immer noch, Teil eines Teams zu sein.“ Und genau deswegen will er auch nicht aufhören. Auch wenn er als Fußballer eigentlich schon das Rentenalter erreicht hat. „Im Moment denke ich noch nicht einmal ans Aufhören.“

Ach, wie gut. Solange er noch aktiv ist, sehen wir ihn wohl auch noch öfter als Model. Was wohl nach James Dean kommt … ?

PS: Das komplette Interview gibt's in der März-Ausgabe der britischen „Men's Health“. Die findet man ab dem 30. Januar in jedem gut sortierten Zeitungsladen.

Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie Fan von Stylebook.de!

Kommentare


Blogs