Bad Hair Day?
Kristen Stewart mit Frisur-Fiasko bei Filmpremiere

Was hat sich ihr Stylisten-Team dabei nur gedacht? Zu einem Screening ihres neuen Films „Clouds of Sils Maria“ erschien Kristen Stewart jetzt mit höchst skurrilen Strähnen auf dem Kopf. Als Frisur kann dieses Haar-Chaos nur schwerlich bezeichnet werden.

  • Kristen Stewart

    Foto: Getty Images

    Mit diesem Look verwirrt Kristen Stewart Fans und Experten gleichermaßen

Was Kristen Stewart zur Premiere ihres neuen Films „Clouds of Sils Maria“ auf dem Kopf trug, ist nur schwer einzuordnen. Weder konsequent undone, noch streng frisiert – mit dem merkwürdigen Strähnen-Look sorgte ihr Styling-Team für Verwirrung auf dem roten Teppich.

Anzeige

Keine Scheu vor schlechten Frisuren
Mutig oder einfach nur daneben? An Kristen Stewart und ihrer Fransen-Frisur scheiden sich die Geister. Was ihre Hairstyles angeht, beweist die gebürtige Kalifornierin immer wieder Mut. Für ihren Part in dem Joan Jett-Biopic „The Runaways“ ließ sie sich eiskalt einen pechschwarzen Vokuhila verpassen, für „American Ultra“ wurde ihre Mähne in einem knalligen Orange gefärbt. Was ihre Hollywood-Kollegen und die Klatschpresse von ihr denken, ist Kristen Stewart dabei offensichtlich herzlich egal.

Genervt vom Hollywood-Glamour?
Im Interview mit „Hollywood Reporter“ erklärte KStew gerade erst, wie wenig Wert sie auf Anerkennung aus Hollywood legt. Ein glamouröser Auftritt auf dem roten Teppich sei für sie nebensächlich, sie träume nicht einmal davon, eines Tages einen „Oscar“ zu gewinnen. „Ich habe so viel Mist eingesteckt, dass ich nur denke: ‚Ich bin hier nicht die Gewinnerin.‘ Mir wird es nicht schlecht gehen, wenn man mir nicht auf die Schulter klopft. Ich bin völlig an Arschtritte gewöhnt“, meinte sie.


Kommentare


Blogs