Autistisches Model
Dieses Covergirl ist etwas ganz besonderes

Kiley Lyall ist 24 Jahre alt und leidet an Autismus und Epilepsie. Das hält die junge Amerikanerin aber nicht von ihrem größten Hobby ab: dem Laufen. Nun hat sie es aufs Cover eines Running-Magazins geschafft.

Stark! Jedes Jahr bestimmen die Leser von „Women‘s Running“, welche begeisterte Läuferin den Titel der ersten Ausgabe des Jahres zieren darf. Aus über 4.000 Bewerberinnen hat sich diesmal die 24-Jährige Kiley Lyall durchgesetzt – eine ganz besondere junge Frau.

  • Kiley Lyall auf dem „Women‘s Running“-Cover

    Foto: Women‘s Running

    Kiley Lyall strahlt auf dem Cover der „Women‘s Running“

Jogging hilft durch den Tag
Kiley ist Autistin und leidet zudem an Epilepsie. Schon als Kind begeisterte sie sich fürs Joggen, denn das ist für sie mehr als nur Sportprogramm: Es hat ihr dabei geholfen, ihr Leben besser zu meistern. „Mein Autismus lenkt nicht mehr meinen Tag“, erklärt sie in einer offiziellen Mitteilung des Magazins stolz. „Obwohl meine lebenslangen Krampfanfälle kürzlich lebensbedrohlich wurden – wenn ich laufe, entlastet das den Stress in meinem Gehirn und erlaubt es mir, besser durch die meisten Tage zu kommen.“

Echte Frauenpower
Mit ihrem „Women‘s Running“-Titel hat Kiley nicht nur das Covershooting gewonnen, sondern auch ein komplett neues Lauf-Kit sowie die Teilnahme an der Lauf- und Entertainment-Eventreihe „Rock'n'Roll Marathon Series“. Im vergangenen Jahr war übrigens die Läuferin Lindsey Hein auf dem Cover zu sehen, kurz nach einer doppelten Mastektomie.

Anzeige

Kommentare


Blogs