D’Orazio hatte sie alle vor seiner Linse
Supermodels supernackt!

Sante D’Orazio hatte die schönsten Frauen der Welt vor der Kamera – und am Ende waren sie meistens nackt. Der amerikanische Starfotograf wird deshalb auch als Nachfolger Helmut Newtons gehandelt.

  • 1/5

    Foto: Sante D'Orazio

    Brooke Shields als leichtbekleideter Indianer-Häuptling

Modefotografen haben mit ihren Aufnahmen Ende der 80er-Jahre den Kult um die Supermodels ausgelöst – nun sind ihre Arbeiten wie ihre Modelle zu Ikonen der Fotografie geworden.

Anzeige

Nicht nur heiß und supersexy sondern auch mit einem guten Schuss Humor oder Exzentrik setzt Sante D’Orazio seine Models in Szene: Das niederländische Model Frederique van der Wal kneift sich in die Brustwarzen, Pamela Anderson steht x-beinig im Bambuswald, Brooke Shields posiert mit Häuptlings-Federschmuck auf einem Motorrad, Heidi Klum sitzt im Schneidersitz und macht Kaugummiblasen.

Nun widmet sich die Ausstellung „The Best of Sante D’Orazio“ in Wien dem Aktfotografen, der bereits zahlreiche Preise für seine Werke bekommen hat. Das Besondere: Die Originale können sogar erworben werden. Und schon ist Cindy Crawford keine weit entfernte Sehnsucht mehr, sondern hängt vielleicht bald über dem heimischen Bett ...

Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie Fan von Stylebook.de!

Kommentare


Blogs