„Critic's Choice Awards“ Los Angeles
von Christiane Hoffmann
WOW! WOW! WOW!

Es bleibt die Kinnlade unten, der Mund weit geöffnet. Bei den „Critic's Choice Awards“ in L.A. liefen die Super-Stars im Millisekunden-Takt über den dunkelgrauen Teppich. Die Damen haben sich richtig Mühe gegeben! So viele tolle Kleider auf einmal haben wir lange nicht mehr gesehen...

Die männliche A-Riege – Leonardo DiCarprio (noch ohne seine Neue, das Supermodel Erin Heatherton), George Clooney (mit seiner Stacey) und Brad Pitt (wo war bloß Angelina?), Regie-Genie Martin Scorsese – gesammelt da.

Anzeige

Und die Damen buhlen um Platz 1 für’s beste Outfit. Hier unsere absoluten Style-Lieblinge:

Diane Kruger in einer großartigen Prada-Robe. Grau! Gelb! Strahlend! Da grüßt der Frühling in seiner stilvollsten Form. Kombiniert mit einer pinkfarbenen Seiden-Clutch – auch Prada. Einfach perfekt!

Kirsten Dunst hebt den Dior-Bann für den roten Teppich gewissermaßen glänzend auf! Im vergangenen Jahr hatte Dior-Kreativchef John Galliano mit antisemitischen Äußerungen seinen Rauswurf provoziert. Die Stelle ist längst neu besetzt, aber nun haben die Stars das Traditionslabel wieder frisch entdeckt.

Charlize Theron ganz in Schwarz von Alaia. Leichte Rüschen, dezent gesetzt, dazu ein lockerer, seitlicher Chignon im blonden Haar. Fantastisch!

Elizabeth Olsen! Wir sind entzückt vom Look der großen, kleinen Schwester der Olsen-Twins. Sie trägt ein Mini-Kleid mit langem Arm von Pucci – Nude! Gelb! Kombiniert mit Nude-Peeptoes. Ein junger, toller Anblick.

►Es schreit – aber wir lieben es! Jessica Chastain kombinierte grelles Pink von Balenciaga zu ihrem roten Haar. Alles wirkte schlicht – Schnitt, Frisur, Accessoires, nur die Farbe ruft gellend „Guckt, bitte!“. We like!

Ansonsten geht's natürlich nicht nur um die Outfits. Die „17th Critics' Choice Awards“ im Hollywood Palladium geben einen kleinen Vorgeschmack auf das, was am Sonntag bei den Golden Globes und am 26. Februar bei der Verleihung der Oscars passieren könnte.

Emma Stone (sehr schön in Jason Wu) wird mit ihren Kollegen für den Film „The Help“ als bestes Ensemble ausgezeichnet – und Hauptdarstellerin Viola Davis als beste Schauspielerin!
Brad Pitt verliert im Rennen um den Award für den besten Schauspieler gegen seinen Kumpel George Clooney für „The Descendants“.

George in seiner Dankesrede: „Mein Vater sagte zu mir, wenn du nicht stolz darauf bist, was du tust, dann tue es besser gar nicht. Ich muss sagen, ich bin sehr stolz darauf, in diesem Film mitzuspielen.“

Großer Abräumer ist der Stummfilm „The Artist“ mit vier Auszeichnungen, darunter als „Bester Film“! Und der Franzose Michel Hazanavicius bekommt den Preis als Bester Regisseur. „The Artist“ erhält dazu noch die Awards für die beste Musik und die besten Kostüme.

Den Lacher des Abends erntet Regisseur Judd Apatow, dessen wunderbarer Film „Bridesmaids“ (deutscher Titel: „Brautalarm“) als beste Komödie ausgezeichnet wird: „Jerry Lewis sagte einmal, Frauen könnten nicht witzig sein. Ich möchte dazu nur sagen, f.... dich!“

Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie Fan von Stylebook.de!

Kommentare


Blogs