Anti-Pelz-Kampagne Kim Kardashian

Promis und Peta machen mobil gegen Pelz
Kim Kardashian geht's an den Kragen

Eine Tierschutzorganisation klagt Kim Kardashian (31) öffentlich an: In einer drastischen Plakat-Kampagne geht es dem Socialite nun an den (Fuchspelz-) Kragen. Andere Promis sprechen sich offen gegen Pelze aus und ziehen für diese Kampagne sogar blank, zum Beispiel Elisabetta Canalis, Cosma Shiva Hagen und Eva Mendes.

  • 1/10

    Foto: Action Press

    Peta macht mobil gegen Pelz – neu am Pranger: Kim Kardashian

Die Organisation Peta (People for the Ethical Treatment of Animals) ist bekannt für ihre radikale Vorgehensweise, wenn es um die Rechte und Behandlung von Tieren geht. Da wird auch vor Prominenz kein Halt gemacht. Neu am Pranger ist der Reality-Soap-Star Kim Kardashian.

Anzeige

Kim ist ein Luxusweibchen: hochpreisige Handtaschen, dicke Klunker, Designerklamotten, den reichen „glossy“-Look im Gesicht und gerne auch den passenden Pelzmantel um die teuren Kurven gelegt, schlendert sie durch die High Society Kaliforniens. Dank ihrer Serie „Keeping Up with the Kardashians“ ist das auch jedem bekannt.

Nun bekommt sie eine böse Quittung für ihr rücksichtsloses Luxusleben: Auf einem Riesenplakat mitten in Beverly Hills wirbt die Organisation Peta gegen Kims Vorliebe für Tierfell:

Im Vordergrund befindet sich ein Fuchsbau mit niedlichen kleinen Welpen, darüber der Slogan: „Diese Babys vermissen ihre Mutter. Befindet sie sich auf deinem Rücken?“ Direkt daneben ein Bild von Kim Kardashian mit einem Fuchspelz-Schal um den Hals – diese Message ist deutlich!

Lisa Lange, die Vizepräsidentin von Peta, räumt der Schauspielerin in einer öffentlichen Stellungnahme die Möglichkeit zur Einsicht ein und sagte: „Wenn Kim bereit ist, ihre Beziehung zu Pelz zu beenden, sind wir gerne bereit, ihr Material an Obdachlose zu spenden.“

Ob Kim Kardashian sich darauf einlässt? Schwer vorstellbar, denn sie besitzt Pelze im Wert von einem Vermögen und in allen Farben. Andere Promis dagegen ziehen sich für die Anti-Pelz-Kampagne sogar aus – in der Bildergalerie.

Sind Sie bei Facebook?

Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!


Kommentare


Blogs