Anne Hathaway feierte Premiere von „Les Misérables“ in London und New York mit vielen Stars

Foto: Splash News

Anne Hathaway auf der Premiere ihres neuen Films Dieser Auftritt war auf ganzer Linie MISERABEL

Anne Hathaway (30) feierte gestern in New York die US-Premiere ihres neuen Films „Les Misérables“. Letzte Woche glänzte sie bereits in London in einem umwerfenden Kleid – ihr Auftritt gestern ging dagegen leider ziemlich daneben! Miserabel waren nicht nur ihre Schuhe, sie patzte auch an intimerer Stelle...

  • 1/4

    Foto: Action Press

    Was für ein Schuh! Oder kann man das noch so nennen? Die Gladiatoren-Bondage-Stilettos von Designer Tom Ford sehen eher aus wie eine Fetisch-Beinprothese

Auf den ersten Blick: Wow! Auf den zweiten: Autsch!

Anzeige

Anne Hathaway strahlte auf der Film-Premiere von „Les Misérables“ in New York leider nur ganze fünf Minuten – bis das Blitzlichtgewitter auf dem roten Teppich sie zum Posieren animierte. Selbstbewusst streckte sie ihr Bein aus dem langen Seitenschlitz ihrer schwarzen Robe und präsentierte... ja, was eigentlich? Schnürschuh? Beinprothese?

Die High-Heel-Konstruktion von Designer Tom Ford übertrifft alle Gladiatoren-Sandalen, die wir bisher gesehen haben: Schwarzglänzende Riemen erstrecken sich von den Zehen bis übers Knie. Nicht nur die Fesselspielchen am Bein, auch die 15-cm-Stilettos sehen eher schmerzhaft und gefährlich aus als schick.

Das schlimmste aber: Leider hatte Anne vergessen, Unterwäsche anzuziehen. Als sie zuvor aus dem Auto gestiegen war, hatte es, sagen wir, deutlich geblitzt.

Anne, damit haben wir nicht gerechnet! Normalerweise kennen wir dich stilsicherer. Vielleicht hat es einfach zu lange gedauert, die Schuhe mit den vielen Riemen anzulegen... und am Ende war für Unterwäsche keine Zeit mehr?



Blogs