Mutiger Schritt
Angelina Jolie zeigt sich nach Mastektomie oben ohne

Nach einer doppelten Mastektomie zeigt sich Angelina Jolie (40) in ihrem neuen Film „By the Sea“ bewusst in einer Nacktszene. Die Folgen der schweren Operation will sie nicht unter den Teppich kehren.

Angelina Jolie hat kein Geheimnis daraus gemacht, dass sie sich aus Angst vor Krebs beide Brüste amputieren ließ. In ihrem neuen Film „By the Sea“ wird sich die Schauspielerin nun erstmals seit der OP nackt zeigen.

  • Angelina Jolie

    Foto: Getty Images

    Angelina Jolie ist erblich vorbelastet und entschied, aktiv gegen den Krebs vorzugehen

Bewusste Entscheidung
Das Drama „By the Sea“ stammt nicht nur aus der Feder von Angelina Jolie. Sie hat auch Regie geführt und spielt neben ihrem Mann Brad Pitt (51) die weibliche Hauptrolle. Dass sie sich vor der Kamera oben ohne präsentiert, war damit allein ihre Entscheidung. „Es wurde geschrieben bevor ich meine Mastektomie hatte“, erklärt Angelina Jolie im „People“-Interview. „Und dann wurde mir klar, dass ich den Film wirklich drehen würde und es kam mir in den Sinn die Szene rauszuschneiden.“ Letzten Endes habe sie sich jedoch bewusst dafür entschieden, sich nach dem schweren Eingriff nackt zu zeigen. „Ich hatte das Gefühl es wäre falsch. Ich glaube nicht daran, etwas zu verstecken.“

„By the Sea“ von verstorbener Mutter inspiriert
Ihr Film liegt Angelina Jolie nicht nur deswegen besonders am Herzen: Für sie war das Projekt eine Möglichkeit, mit dem Verlust ihrer an Brustkrebs verstorbenen Mutter zurechtzukommen. „Nicht nur mit ihrem Tod, sondern ihrem unerfüllten Leben. Sie war sehr glücklich als Mutter, aber es gab Dinge, die sie tun wollte, aber nicht tun konnte oder vor denen sie zu viel Angst hatte.“

Anzeige

Kommentare


Blogs