Angelina Jolie über ihre Ehe
„Brad und ich haben Probleme“

Angelina Jolie (39) und Brad Pitt (51) gelten als absolutes Vorzeigepärchen Hollywoods. Doch auch bei Brangelina gibt es Probleme, wie die sechsfache Mutter nun im Interview verrät.

  • Brad Pitt und Angelina Jolie

    Foto: Getty Images

    Friede, Freude, Eierkuchen? Nicht bei Angelina Jolie und Brad Pitt

Im vergangenen Jahr trauten sich Angeline Jolie und Brad Pitt endlich und machten ihr Familienglück mit einer Hochzeit perfekt. Trotzdem haben auch die zwei Superstars einige Schwierigkeiten in ihrer Beziehung, wie Frau Pitt im Gespräch mit dem „OK!“-Magazin zugibt.

Anzeige

Das Traumpaar muss kämpfen
„Wie alle anderen haben auch wir unsere Probleme“, erklärt die Regisseurin und stellt gleichzeitig klar: „Aber wir kämpfen.“ Welche Probleme genau die Partnerschaft belasten, behält Angelina Jolie für sich. Der gemeinsame Kampf für die Beziehung lohnt sich in jedem Fall, immerhin haben Angelina und ihr Liebster sechs Kinder zusammen. Und obwohl beide gefragte Stars sind, steht die Familie für das Traumpaar immer an erste Stelle – die Arbeit kommt erst danach.

Angelina ist gar kein Workaholic
Ein Arbeitstier sei sie ganz und gar nicht, so Angelina Jolie: „Ich arbeite gar nicht viel. In dem Jahr, als ich ‚Maleficent‘ gedreht habe, machte ich nichts anderes. Also drehte ich nur drei Monate und die restliche Zeit verbrachte ich bei den Kindern, als Brad arbeitete.“ Brad Pitt und seine Ehefrau nehmen sich also genügend Zeit für sich und ihre Kids – schließlich können die beiden es sich auch leisten. „Ich habe Glück. Andere Mütter haben zwei Jobs und sind alleinerziehend. Ich weiß nicht, wie sie das schaffen. Ich würde niemals Zeit mit meiner Familie für den Job opfern. Wir würden immer eher die Arbeit opfern“, ist sich Angelina sicher.


Kommentare


Blogs