Amanda Bynes steckt sich selbst in Brand
Endstation psychiatrische Klinik!

Was ist nur mit Amanda Bynes (27) los? Nachdem sich der einstige Kinderstar bereits in den letzten Monaten sehr verhaltensauffällig zeigte, drehte die Schauspielerin jetzt völlig durch: Sie entzündete ein Feuer in einer Einfahrt einer älteren Dame in Thousand Oaks – sogar ihre eigene Hose brannte! Nun steht sie unter psychiatrischer Aufsicht.

  • Amanda Bynes

    Foto: Getty Images

    Wird Amanda Bynes jetzt zur ernsthaften Gefahr für sich und andere?

Der geistige Zustand von Schauspielerin Amanda Bynes lässt offenbar immer mehr zu wünschen übrig. Nachdem sich die 27-Jährige bereits in den letzten Monaten mit verstörenden Twitter-Bildern und Beleidigungen gegen andere Stars in die Negativschlagzeilen katapultierte, wurde es nun ernsthaft gefährlich: Laut der „Los Angeles Times“ entzündete der ehemalige Kinderstar am Montag mithilfe einer Benzinkanne ein Feuer in einer Einfahrt im kalifornischen Thousand Oaks. Doch nicht nur die Einfahrt habe gebrannt – auch Amanda selbst stand in Flammen!

Anzeige

„Dieses Mädchen lag dort mit einem brennenden Bein und daneben stand eine Benzinkanne und sie verbreitete das Feuer“, berichtete ein Augenzeuge dem US-Blatt. Zuvor hatte ein besorgter Anwohner bereits die Polizei gerufen, aus Angst, das kleine Benzinkännchen könne explodieren. Besonders traurig: Amanda Bynes hatte einen kleinen Hund dabei, der laut „TMZ“ auch mit Benzin besudelt gewesen sei! Angeblich habe sie dem Augenzeugen gesagt, dass auch der Hund gebrannt hätte…

Nachdem die Schauspielerin ihr brennendes Hosenbein selbst gelöscht hatte, wollte sie mit einem Taxi fliehen, doch der Augenzeuge hielt den Fahrer auf. Kurz darauf sei Amanda Bynes von der Polizei mitgenommen und in psychiatrische Behandlung gegeben worden sein, wo Ärzte sie nun mindestens 72 Stunden untersuchen und beobachten sollen.

Kommentare


Blogs