Am Strand von Rio de Janeiro
J.Lo vergräbt ihren Bodyguard

Ein Wochenende in Rio, das heißt eine Nacht lang Samba tanzen, Caipirinha schlürfen und den ganzen Tag am Strand toben – auch für Jennifer Lopez (42) und ihre glückliche Familie.

  • 1/4

    Foto: Splash News

    Ja, um so einen Schrank von Bodyguard einzubuddeln, wird jede Hand gebraucht

Auch wenn die Sonne sich an dem Tag in Rio launisch zeigte, lassen sich J.Lo, ihre beiden Sprösslinge Max und Emme (beide vier)  sowie ihr Toyboy Casper Smart (25) ihre Laune nicht verderben.

Es wird gebadet, gesurft und gespaßt: Sohnemann Max ließ sich ganz stolz mit dem Bodyboard durch die Wellen schieben, während Jennifer im Trockenen schon das nächste Strandspielchen ausheckte...

... Mit Eimer und Schaufel bewaffnet, wird J.Los Bodyguard buchstäblich auf die Schippe genommen und im Strand verbuddelt. Klar, dass der kleine Max auch sofort unter einer dicken Sandschicht begraben werden will.

Vielleicht wäre Casper eher zum Abtauchen zu Mute gewesen. Denn seit einigen Tagen kursieren böse Gerüchte, er habe es eher mit Jungs und würde J.Lo nur benutzen, um seine Karriere voranzutrieben.

Kommentare


Blogs