Rosie Huntington-Whiteley
Ich sah früher aus wie Ugly Betty!

Aus den, nun, „hässlichsten“ Kindern werden ja bekanntlich die schönsten Menschen... Man kann sich also vorstellen, wie Rosie Huntington-Whiteley (24) aussah, als sie klein war. Tatsächlich behauptet die Schauspielerin, dass sie früher ein Lookalike von „Ugly Betty“ war.

  • Rosie Huntington Whiteley sah früher aus wie Ugly Betty

    1/3

    Foto: splash news / dpa picture-alliance

    Rosie Huntington Whiteley als Ugly Betty

    Rosie Huntington Whiteley, hier rechts, sah früher nach eigenen Aussagen aus wie die Serienfigur „Ugly Betty" (links). Können wir uns irgendwie nicht so richtig vorstellen...

Mal kurz zur Erinnerung: „Ugly Betty“ ist eine Serien-Figur aus den USA, die sich als Mauerblümchen mit Extra-Kilos, miesem Klamottengeschmack und Zahnspange durchs Leben kämpft. In Deutschland hieß die Serie „Verliebt in Berlin“, die Hauptrolle spielte Alexandra Neldel.

Anzeige

Dem Magazin „Harper’s Bazaar“ erzählte Rosie Huntington-Whiteley („Transformers“) jetzt:

„Ich war mit 15 ein wenig wie ‚Ugly Betty’.“ Zu Castings sei sie am liebsten im Jogginganzug, geflochtenen Zöpfen und ungezupften Augenbrauen gegangen. Außerdem habe sie eine Zahnspange getragen.

Hat scheinbar nicht geschadet!

Heute ist Rosie Huntington-Whiteley ein gefragtes Model, sie arbeitete für Victoria’s Secret, Prada, Burberry. Außerdem ist sie mit einem Bein in Hollywood angekommen: Sie ergatterte die weibliche Hauptrolle im dritten Teil von „Transformers“ und löste damit Megan Fox ab.
 
Männermagazine wie „Maxim“ und „FHM“ küren sie regelmäßig zur erotischsten/schönsten/heißesten Frau unserer Zeit. Das hat auch Schauspieler Jason Statham (44, „Transporter“, „The Expendables“) geschnallt: Er schnappte sich Rosie und ist seit April 2010 der Mann an ihrer Seite.
 
Liebe Rosie: So richtig „ugly“ scheinst du selbst als „Betty“ nicht gewesen zu sein...


Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie Fan von Stylebook.de!


 

Kommentare


Blogs