900 Euro statt ‘ner halben Million
Angelinas Verlobungsring gibt's zum Nachkaufen

Der 500.000-Dollar-Verlobungsring von Angelina Jolie (36) ist ein begehrtes Schmuckstück – bei cleveren Copy Cats. Eine günstige Kopie des Klunkers wird nämlich schon für 1200 Dollar (ca. 900 Euro) im Internet angeboten.

  • 1/2

    Foto: Splash News

    Angelinas Verlobungsring – eine Spezialanfertigung, die ihr Verlobter Brad Pitt beim Juwelier Robert Procop in Auftrag gegeben hat

Um ihrer Angebeteten den richtigen Ring an den Finger zu stecken, lassen sich die zukünftigen Göttergatten oft einiges einfallen und geben die dicksten Klunker bei den Edel-Schmuckdesignern in Auftrag. So auch Brad Pitt (48). Der hatte Hollywood-Juwelier Robert Procop gebeten, nach den passenden Diamanten für seine Angelina zu suchen und ihn mit der Fertigstellung des Rings beauftragt, der jetzt die ganze Welt verzaubert. Wert des hochkarätigen Schmuckstücks: 500.000 Dollar, ca. 378.000 Euro.

Anzeige

Doch es ist, als hätten Kopisten genauso auf den Tag der Verlobung gewartet wie Brangelina selbst. Nicht der Liebe wegen, sondern um fette Beute zu machen. Mittlerweile gibt es nämlich schon die erste Billigkopie des Halbe-Million-Dollar-Klunkers. Obwohl richtig „billig“ ist der Abklatsch dann doch nicht: Immerhin 1195 Dollar (ca. 900 Euro) verlangt der amerikanische Online-Shop Gemvara für die Günstig-Variante von Angelinas Verlobungsring und bewirbt seinen Schatz sogar mit „inspiriert von Brads und Angies neuestem Blockbuster“.

Es ist ein lukratives Geschäft, das schon bei Kate Middleton funktionierte. Nach der Verlobung mit Prinz William dauerte es nicht lang und preisgünstige Kopien des Saphirrings, der einst Diana gehörte, wanderten für 2,30 Euro über den Ladentisch und wurden im TV-Shop feilgeboten.

Nur, liebe Frauen, bitte mal Hand aufs Herz: Würden SIE „Ja sagen“, wenn ER ihnen eine Billig-Kopie einer anderen an den Finger steckte?

Kommentare


Blogs