37.000 Euro Hotelschulden
Zahlen, bitte? Lindsay Lohan prellt lieber die Zeche!

Immer Ärger mit Lindsay. Fast sechs Wochen nächtigte die Schauspielerin im renommierten Hotel Chateau Marmont in Los Angeles. Nur bezahlt hat Lohan bis heute nicht.

  • Lindsay Lohan

    1/2

    Foto: Getty Images

    Lindsay hat mal wieder Ärger. Diesmal soll sie die Zeche in einem Luxushotel geprellt haben

Lindsay Lohan lernt es nie! Wegen unbezahlter Rechnungen über 46.350 Dollar (ca. 37.000 Euro) hat die Schauspielerin jetzt Hausverbot im Chateau Marmont Hotel in Los Angeles bekommen. Das berichtet das Promi-Portal „TMZ“ unter Berufung auf ein entsprechendes Schreiben vom Hotelmanager.

Anzeige

Dort hatte Lindsay während der Dreharbeiten zu „Liz & Dick“, ein Fernsehfilm über Elizabeth Taylors turbulente On-Off-Beziehung zu Richard Burton, 47 Tage genächtigt und gelebt.

Laut einer aufgeschlüsselten Rechnung hat das Starlet in dieser Zeit unter anderem für 686 Dollar (548 Euro) Zigaretten geraucht und an einem Tag für 1992 US-Dollar (1590 Euro) im Hotelrestaurant gespeist. Allein die Rechnung für die Mini-Bar beläuft sich auf 3145 Dollar (2511 Euro).

Lohan sei über die Rechnungshöhe und das Hausverbot schockiert gewesen, berichteten Insider. Angeblich sollten die Produzenten des Fernsehfilms ihre Hotelausgaben übernehmen.

Doch diese hatten ihr einen Vorschuss von 5000 Dollar gezahlt, damit sie in das Hotel einziehen konnte. Mehr war nie vereinbart worden.

Wie „TMZ“ berichtet, will Lindsay einlenken und die Rechnung übernehmen, sofern die Produktionsfirma nicht zahlen will. Besser zu spät als nie!

Kommentare


Blogs