Foto: Getty Images

Überlange Roben
Die Abschlepper von Cannes

Die Hauptrolle an der Croisette spielen die Stars in ihren Roben auf dem roten Teppich. Nach dem ersten Festival-Tag fällt STYLEBOOK auf: Die Damen gehen in die modische Verlängerung.

  • 1/10

    Foto: Getty Images

    Eva Longoria in einem Schleppen-Kleid von Alberta Ferretti beim Eröffnungsdinner in Cannes

Ober-AbSCHLEPPErin der Filmfestspiele: Eva Longoria (37).

Die Hollywood-Diva rauschte am Eröffnungsabend in einer Rüschen-Robe von Marchesa an, die eine vier Meter lange Schleppe zierte. Später zum Eröffnungsdinner wechselte sie in ein Alberta-Ferretti-Kleid aus zartem, schwarzen Chiffon mit Bordüren-Unterkleid. Und siehe da, auch hier: Schleppe! Einen Tag später warf sich die „Desperate Houswife“ in ein weißes Kleid mit Stofffortsatz von Emilio Pucci.

Eva Longorias Überlängen-Auftritt animierte auch andere Hollywoodstars zum Schlepp-Tanz. Ihre Schauspiel-Kolleginnen Diane Kruger (35), Virginie Ledoyen (35) und Marion Cotillard (36) wissen: Am einfachsten macht man Eindruck mit einem Maxi-Dress. Rocksäume auf Knielänge sah man bisher jedenfalls kaum auf dem Festivalteppich.

Hingucker Maxi-Dress – das sollte beachtet werden: 1. Maxi bedeutet auch wirklich maxi. Heißt: Der Saum ist ideal eher viel zu lang und NIEMALS zu kurz! 2. Kleine Frauen sollten auf weitschwingende Modelle verzichten (Zelteffekt) und lieber auf körperbetonte Schnitte zurückgreifen. 3. Boots sind ein No-go! Perfekt sind zarte Riemchen-Sandalen, bei großen Ladys auch als Flats.

Thomas Helbing Stylebook,
Redaktion

Kommentare


Blogs