9 Style-Tipps für den Klassiker
Von wegen spießig! So lieben wir Rollkragen

Vom Kindheitstrauma zum It-Piece: Als Kind wurde man von Mama in hautenge Rollkragenpullis gesteckt, die schrecklich kratzten. Der Rolli hatte es also nicht unbedingt leicht im Kleiderschrank und trug das Stigma des Unbeliebtseins noch einige Zeit mit sich herum. Doch Zeiten ändern sich!

Er ist nicht nur zeitlos, sondern hält auch jede Frostbeule kuschelig warm: der Rollkragenpullover.

Anzeige: Stylische Rollkragenpullover für jeden Anlass gibt es hier!

9 Tipps, wie Sie Turtleneck jetzt tragen sollten:

  • Streetstyle

    Foto: Getty Images

    1. Der Klassiker

    Der klassische Rollkragenpullover ist eng geschnitten, eventuell gerippt und kann tatsächlich zu allem getragen werden. Ob im Sleek-Look mit enger Skinny oder wie hier im 70ies-Style zur Bootcut Jeans, der Rolli ist ein echter Allrounder

  • Rolli zum Sommerkleid

    Foto: Getty Images

    2. In Kombi mit dem Sommerkleid

    Wer sein liebstes Sommerkleid auch im Winter rocken will, der zieht jetzt einfach einen wärmenden Rollkragenpulli drunter. Auch luftige Lingerie Dresses dürfen so in die Verlängerung gehen

  • Rolli-Kleid

    Foto: Getty Images

    3. Als Klulli tragen

    Neben allerlei Pulli-Varianten kann die Fashionista von heute auch beim Klulli (Mischung aus Kleid und Pulli) zum Turtleneck greifen. Diese können auch etwas kürzer ausfallen, denn die Style-Devise lautet: Wenn man obenrum hochgeschlossen ist, darf man unten umso mehr zeigen

  • Streetstyle

    Foto: Getty Images

    4. Im Oversize-Look

    Wer es legerer mag, der greift zu Oversize-Rollis mit lockerem Schnitt und aus grobem Strick. Besonderer Hingucker sind knallige Farben wie Royalblau oder Pink

  • Streetstyle

    Foto: Getty Images

    5. Im Layer-Look tragen

    Den Rolli im Handumdrehen zu einem coolen Outfit stylen? Die Strickpullis können mit langen Blusen oder Kleidern aufgewertet werden. Neben femininer Spitze kann auch gestreifte Baumwolle zu Strick sehr edel aussehen. Einfach unten raushängen lassen

  • Streetstyle

    Foto: Getty Images

    6. Mit Statement-Sleeves

    Wie schon berichtet: Statement-Sleeves werden laut Pinterest einer der Trends 2017. Auch Rollis dürfen sich über ausgefallene Ärmel freuen. Das Beste: Bei überlangen Enden können wir uns die Handschuhe sparen

  • Streetstyle

    Foto: Getty Images

    7. Grober Zopfstrick

    Zopfstrick ist wieder da! Das klassische Strickmuster, das oftmals mit spießigen Wollpullis in Verbindung gebracht wird, kann nun mit sexy Lackleder zum modischen Statement erhoben werden

  • Streetstyle

    Foto: Getty Images

    8. Unter Korsage ziehen

    Strickpullis mit Rollkragen sind perfekt zum Drunterziehen. Auch unter Korsagen machen sie eine super Figur: Die weibliche Silhouette wird unterstrichen und gleichzeitig der sonst eventuell etwas langweilige Klassiker aufgepimpt. Ein schlichtes Outfit kann wie bei diesem Streetstyle gerne mit einem farbigen Teil aufgewertet werden

  • Streetstyle

    Foto: Getty Images

    9. Mit sexy Cut-Outs

    Von wegen Rollkragenpullis sind nicht sexy! Mit ein paar Cut-Outs wird das Strickteil schnell zu einem verführerischen Oberteil, das zu engen Jeans, Lederrock oder -hose getragen werden kann

Anzeige

Hier gibt es die schönsten Rollkragenpullis zum shoppen:

Kommentare


Blogs