Neue Super-Pärchen
von Jeannette Petersmann
So werden die Herbstfarben richtig kombiniert

Grau und Schwarz? Langweilig! Diesen Herbst kommt Farbe in die Mode. Damit alles aber nicht in einem bunten Modedesaster endet, verraten wir Ihnen die neuen Farb-Regeln. Jetzt wird nämlich neu kombiniert!

Hat ja leider nicht ganz geklappt mit DEM Traumpaar des Jahrhunderts, Brangelina. Halb so schlimm, wir haben neue, coole Traumpaare gefunden – und zwar auf den internationalen Laufstegen!

So mutig wie auf den Runways der Herbst- und Winterkollektionen 2016 ging es schon lange nicht mehr zu. Angesagte Single-Farben sind auf Partnersuche gegangen und haben sich ihre bessere Hälfte herausgepickt. Signalfarben wie Knallrot oder Orange mischen sich mit gedecktem Bordeaux und Dunkelblau. Gegensätze ziehen sich eben an!

Anzeige: Bunte Herbstmode in tollen Farben gibt es hier.

Die wichtigsten Regeln beim neuen Colour-Blocking:
► Bei Knallfarben von Oberteil und/oder Unterteil immer darauf achten, dass alles zum Teint passt.

► Um den Knall-Bonbon-Look zu vermeiden, nur Töne aus einer Farbfamilie wählen. Also Pastell zu Pastell, Leuchtfarbe zu Leuchtfarbe, Erdtöne passen gut zu anderen Natur- und Gewürzfarben.

► Für weniger Mutige empfehlen wir, nur ein Teil beziehungsweise nur ein Accessoires in Knallfarbe zu wählen und dieses mit einem Outfit in dezenten Farben wie Grau, Weiss, Schwarz oder Beige zu kombinieren.

► Bei Prints gilt die Regel: Bitte eine Farbe dazu wählen, die im Muster vorkommt.

Und so werden die neuen Herbst-Farben jetzt im Doppelpack getragen:

  • Streetstyle-Rosa Blau

    Foto: Getty Images

    1. Babyblau + Rosa

    Die Farben des Jahres 2016: die Pastelltöne „Rose Quartz“ und „Serenity“. Früher ein No-Go bei erwachsenen Frauen (viel zu mädchenhaft!), kombinieren Fashionistas jetzt sogar beide Farben miteinander. Dann aber unbedingt als Stilbruch auf coole Accessoires wie hier die weißen Python-Booties setzen

  • Trussardi Herbst-/Winterkollektion 2016/2017

    Foto: Getty Images

    2. Lila + Rostrot

    Bräunliche Rosttöne werden ab sofort wie bei Trussardi mit Lila getragen. Kleine Highlights können mit verwandten Farben wie Braun oder Flieder gesetzt werden. Bei diesem Anblick können wir die laue Herbstsonne beinahe auf der Haut spüren!

  • Rochas Herbst Winter

    Foto: getty images

    3. Orange + Curry

    Kürbisorange bleibt uns als Farbe im Herbst erhalten, wird jetzt im Herbst aber mit tollen Natur- und Gewürzfarben wie Curry und Senf kombiniert. Bei Rochas wird dazu noch Nude und Azurblau (Rolli) kombiniert. Und das wirkt tatsächlich sehr harmonisch miteinander

  • Fendi Herbst-/Winterkollektion 2016/2017

    Foto: Getty Images

    4. Hellblau + Tannengrün

    Wem die Kombi Hellblau zu Babyrosa zu süß ist, setzt besser auf Dunkelgrün. Auf dem Runway von Fendi wurde nicht nur mit den Farben, sondern auch mit Materialien gespielt: ein flauschiger Mohair-Pulli zur geschlitzten Pumphose aus Wollstoff – ein Pärchen, das unterschiedlicher nicht sein könnte und trotzdem perfekt zusammen aussieht

  • Victoria Beckham

    Foto: Splash News

    5. Melone + Blau

    Beim Signallook von Victoria Beckham (42) wird deutlich: Leuchtfarbe bitte auch mit Leuchtfarbe kombinieren. Alles andere würde nicht zusammenpassen und leider nicht gekonnt aussehen. Mit so einer Farbkombi trotz Frau jedem Herbstgrau

  • Akris Herbst-/Winterkollektion 2016/2017

    Foto: Getty Images

    6. Rot + Bordeaux

    Rot steht für Gefahr, Verführung und auch für die Liebe. Genauso facettenreich wird der Ton jetzt auch in der Mode eingesetzt. Ab sofort wollen wir nicht mehr nur knallig oder kühl, wir mixen Bordeaux und Signalrot einfach in einem Look wie bei Akris. Und endlich kann die schwarze Lederhose durch ein farbiges Modell ersetzt werden

  • Olivia Palermo

    Foto: Getty Images

    7. Oliv + Khaki

    Oliv ist in diesem Jahr nicht nur ganz oben auf der Trendfarben-Hitliste, der Ton braucht gar keinen extrem Farb-Konter an seiner Seite. Einfach so wie It-Girl Olivia Palermo (30) von Kopf bis Fuß in Militaryfarben bleiben. Damit der Look nicht zu derb wirkt, werden feminine, bunte Accessoires benötigt

  • Streetstyle Natasha Zinko

    Foto: Getty Images

    8. Fuchsia + Gelb

    Diese Kombination ist nur etwas für Mutige, weil sie einen auffälligen Auftritt garantiert! Schmuckdesignerin und Stylingprofi Natasha Zinko mixt hier eine samtige Marlenehose mit hochgeschlossener Vintage-Bluse. Farb-i-Tüpfelchen: Natashas flammendes Haarrot

  • Margaret Howell

    Foto: getty images

    9. Schwarz + Braun

    Früher ein No-Go passen Schwarz und Braun jetzt wunderbar zusammen wie die britische Designerin Margaret Howell zeigt. Harmonisch wird es mit einer zart-roséfarbenen Bluse (Weiß wäre zu hart). Colour-Blocking für alle, die eher auf leise Töne stehen

  • Cos Herbst Winter

    Foto: PR

    10. Flieder + Dunkelblau

    Sie merken schon: Pink, Rosa, Lila und Flieder in all ihren Schattierungen sind DIE Farben für die kommende Herbst-Winter-Saison. Bei Cos wird der Blütenfarbe düsteres Mitternachtsblau entgegengesetzt, wer mehr Flieder zeigen möchte, kann einen Pullover in dunklem Blau dazu wählen

Anzeige

Knallige Teile hier shoppen:


Kommentare


Blogs