Reichste Bloggerin der Welt
So verdient Chiara Ferragni 9 Millionen Euro im Jahr

Von Hochglanz-Covern entgegenlächeln, reisen, zu den Top-Events eingeladen und mit feiner Designermode eingekleidet werden – ja, Fashion-Bloggerin Chiara Ferragni (28) führt schon ein angenehmes Leben. Und als wäre das alles nicht schon beneidenswert, verdient sie damit so fast mehr als der Vorstandschef eines Megakonzerns.

Das ist nicht zu toppen – dachten wir noch recht naiv vor etwa zwei Jahren, als das exorbitante Jahresgehalt von Chiara Ferragni bekannt wurde: stolze sechs Millionen Euro. Nun hat die Italienerin ihr Einkommen bald verdoppelt...


Fashion-Bloggerin wird Megamarke
Es sind längst nicht mehr nur Werbeanzeigen auf ihrem Blog „The Blonde Salad“, die den Rubel rollen lassen. Chiara Ferragni verdient außerdem Geld als Model (– sie wirbt u.a. für die Haarpflegemarke Pantene und zierte bereits 27 Magazin-Cover) sowie als Kreativ-Direktorin ihrer eigenen Schuhmarke.

Geldmaschine Chiara
Wie „WWD“ berichtet, stammen beinahe 75 Prozent ihrer wahnsinnigen zehn Millionen verdienten Dollar (etwa 9,2 Millionen Euro) aus Verkäufen der „Chiara Ferragni Collection“. An bereits 3000 Orten weltweit gehen ihre Kreationen über die Ladendecke, zudem soll Anfang kommenden Jahres ein Flagship-Store in Mailand eröffnen.

My kind of fairytale @leadinghotelsoftheworld, wearing my new @chiaraferragnicollection pumps #ItalianDays #LHWtraveler

Ein von Chiara Ferragni (@chiaraferragni) gepostetes Foto am

Die 28-Jährige beschränkt sich in Sachen Design übrigens längst nicht nur auf Schuhe. In den vergangenen Monaten soll sie mit 30 (!) Brands an Kooperationsprodukten gearbeitet haben, die sie ab September über ihre Homepage vertreiben wird. Dann wird „The Blonde Salad“ nämlich um einen Online-Shop erweitert. Unter anderem im Sortiment: zwei paar Jeans der Modelreihe 501 in Kooperation mit Levi‘s à ca. 250 Euro.

ALLE wollen sie!
Nicht zu vergessen: die enormen Summen, die Agenturen und Marken dem It-Girl zahlen, damit es auf ihren Events erscheint, ihre Produkte trägt oder auf ihrem Blog bzw. auf Instagram lobend erwähnt. Derartige Partnerschaften haben der gebürtigen Mailänderin alleine im vergangenen Jahr zwei Millionen Dollar eingespielt, 2016 soll der Betrag auf 3,8 Millionen steigen.

  • Chiara Ferragni

    Foto: Getty Images

    Seit Anfang des Jahres ist Chiara Gesicht der Haarpflege-Marke Pantene

Ferragnis wachsende Popularität (messbar nicht zuletzt an ihren 5,6 Millionen Instagram-Followern) begründet sich insbesondere durch Partnerschaften mit großen Firmen. Ihre brandneue Werbekampagne mit Amazon Fashion ist ab dieser Woche in den Hochglanzheften „Vogue“, „Harper’s Bazaar“, der französischen, spanischen, italienischen, deutschen und britischen „Elle“ zu sehen. Der Deal selbst, der sie für die Dauer von einer Saison zum Gesicht der Modeabteilung des Online-Versandhauses macht, soll ihr schlappe 300.000 Dollar (rund 276.000 Euro) einbringen. Diese Zahl bestätigen will Ferragnis Manager Alessio Sanzogni nicht, bekräftigt aber gegenüber „WWD“, dass er derartige Kooperationen künftig stärker pushen will.

Es gibt schon eine Nachwuchs-Chiara...
Wahrlich viel zu tun, da kann die Tausendsasserin langsam mal Unterstützung gebrauchen. Die holt sie sich in der eigenen Familie: bei Schwester Valentina Ferragni (23), die Chiara nach und nach in ihr Business einführt.

Last night ☺️ @jackandcogioielli #jackandcogioielli

Ein von Valentina Ferragni (@valentinaferragni) gepostetes Foto am

Und auch die Kleine ist mit beinahe 90.000 Followern selbst bereits ein Instagram-Star, spricht laut Sanzogni jedoch eine jüngere, etwas alternativere Zielgruppe an. „Es besteht generell ein großes Interesse an Chiaras Universum, ihren Freunden und ihrer Familie“, fügt er hinzu.

Mal abwarten, bestimmt lässt sich auch damit Geld verdienen...

Anzeige

Kommentare


Blogs