Eigene Boutique in Hamburg
Lidl macht jetzt auf Edel-Mode

Lidl wird nicht mehr länger nur unseren Hunger stillen, auch unserer Shopping-Lust soll der Lebensmittel-Discounter nun befriedigen. Denn heute eröffnet der erste Lidl-Pop-Up-Store auf der Luxus-Einkaufsmeile in Hamburg.

Auf der edlen Shopping-Straße „Neuer Wall“ in Hamburg eröffnet heute ein Pop-Up-Store des Discounters Lidl. Gleich neben Gucci, Jil Sander und Prada darf dann die „normale“ Frau ihre Jagd auf die günstige Premium-Linie „Esmara“ starten.

Anzeige: Die günstigen Modeteile von Esmara gibt's online hier zu kaufen.

  • Lidl-Pop-Up-Store

    1/4

    Foto: dpa

    Der edel eingerichtete Lidl-Pop-Up-Store am „Neuen Wall“ in Hamburg lässt keinen Discounter vermuten...

„Wir erwarten uns keine großartigen Umsätze und werden damit kein Geld verdienen“, erklärte Jan Bock, Lidl-Einkaufschef für Deutschland. Es soll also ausschließlich ein wenig mehr Aufmerksamkeit erregt werden, damit sich die Damenkollektion in den Läden besser verkauft.

Hosen, Kleider und Schuhe unter 50 Euro
Zu ergattern gibt es dann in der Hansestadt-Boutique Hosen, Kleider, Shirts und Schuhe, die bis 49,99 Euro kosten. Mit ihren Discounter-Modekollektion möchten Unternehmen wie Lidl eine jüngere, bis jetzt durch Lebensmittel vielleicht unerreichte, Zielgruppe ansprechen.

Mit dieser Idee ist Lidl jedoch längst nicht mehr allein. Schon Anfang des Jahres brachte die größte Konkurrenz „Aldi SÜD“ die Modekollektion „Blue Motion“ mit der Designerin Jette Joop auf den Markt. Noch Ende dieses Monats wird die neue Herbstkollektion mit Schuhen, Schals und Taschen in den Filialen erhältlich sein.

Ein lukratives Geschäft
Laut Schätzungen der „Textilwirtschaft“ sollen Lidl und Aldi mit einem Textilumsatz von mehr als einer Milliarde zu den Top Ten des deutschen Textilhandels gehören.

Anzeige

Kommentare


Blogs