Ihre Looks machen atemlos
5 Style-Tricks von Bühnenstar Helene Fischer

Auf der „Schlagerboom“-Party ihres Liebsten Florian Silbereisen (35) gab Helene Fischer (32) am Samstag im TV schon einen sexy Vorgeschmack darauf, was man auf ihrer Deutschlandtournee 2017 erwarten darf: ein musikalisches Feuerwerk – und unzählige Hammer-Looks! STYLEBOOK.de hat genauer hingeschaut, was den Style der Musikerin so besonders macht.

„Ich habe eine Menge vor“ und „2017 bin ich wieder zurück auf der Bühne“ – mit diesen Sätzen brachte Helene Fischer am Samstagabend die Dortmunder Westfalenhalle zum Toben. Bei der großen ARD-Volksmusiksause „Schlagerboom“, moderiert von ihrem Lebensgefährten Florian Silbereisen, machte sie richtig Lust auf ihre Tour im neuen Jahr, für die an diesem Montag der Vorverkauf startete.

  • Helene Fischer

    Foto: Getty Images

    Wow! Auf der großen Schlagersause am Samstag war Helene Fischer, die Partnerin des Gastgebers, eindeutig DER Star des Abends

Schlager-Queen ist auch Styling-Queen
Wen der Auftritt von Helene in einem ULTRA-SEXY schwarzen Body schon atemlos machte, der dürfte bei der kommenden Deutschland-Tour ein Sauerstoffgerät brauchen: Bis zu zehn Mal wechselt die Sängerin auf einem Konzert ihr Outfit, eins heißer als das andere. Wie das geht? Wir entschlüsseln Helene Fischers Styling-Tricks in fünf Punkten.
 
► Sie hält den Ton
Auch in Sachen Kleiderwahl! Unifarbene Looks sind so etwas wie das Markenzeichen der Deutsch-Russin. Einfarbige Roben – wenn auch manchmal mutig und extravagant geschnitten - sorgen auf roten Teppichen und Bühnen immer für Eleganz und lenken nicht durch schrille Muster ab. So wirken auch Glitzerfummel und grelle Farben ladylike.

Anzeige: Kleid im Helene-Fischer-Stil gibt es hier zu kaufen.

  • Helene Fischer

    Foto: Getty Images

    Helene Fischer weiß: Mutige Schnitte wirken nicht zu aufdringlich, wenn sie einfarbig sind

► Sie ist sexy – und das mit Stil!
Nicht zuletzt Fischers sexy Bühnenshows und -outfits ist es zu verdanken, dass die minimal verstaubte deutsche Schlagerwelt neuen Schwung bekommen hat. Dabei beherrscht Fischer die Gratwanderung zwischen heiß und ZU heiß wie kaum eine andere. Mega-kurze Glitzershorts werden mit einem kurzen Blazer gemäßigt, ein Micro-Mini-Kleid wirkt dank  kleinem Rollkragen und langen Ärmeln stilvoll statt obszön.

  • Helene Fischer

    Foto: Getty Images

    Fischer gewährt gern tiefe Einblicke UND zeigt Bein. Dennoch erscheint der Look dank der langen Ärmel und des Kragens nicht zu freizügig

► Sie bleibt sich treu
Trends sind der 32-Jährigen relativ schnuppe – sie entscheidet selbst, was ihr steht, unabhängig von aktuellen Modeerscheinungen. Und weil Rot ihr schmeichelt, reicht dazu – zwischen ihren oftmals superkreativen Outfits – auch mal ein schlichtes Tanktop.

  • Helene Fischer

    Foto: Getty Images

    Helenes Outfits sind abwechslungreich, aber immer „typisch Helene Fischer“

► Sie lässt es krachen
Auch wenn Fischers Style eine einheitliche Handschrift trägt – sie verliert niemals die Experimentierfreude an der Mode. Die Verwandlungskünstlerin gibt mal die knallige Cyperwoman, mal die (scheinbar) zugeknöpfte Burschikose und dann wieder den Vamp. Dass sie mal in einem Look auftritt, den man so oder so ähnlich schon an ihr gesehen hat – unwahrscheinlich.

  • Helene Fischer

    Foto: dpa Picture Alliance

    Die Lady Gaga des deutschen Schlagers? Helene Fischer in ihrem berühmten roten Glitzer-Overall

► Sie kennt ihre Vorzüge
So fit und durchtrainiert wie sie ist, kann Helene Fischer alles tragen. Das tut sie auch – und setzt Akzente an genau den richtigen Stellen. In bauchfreien Tops, kurzen Shorts oder auch mal in einem schlichten weißen Tanktop kann der durchtrainierte Bühnenstar getrost auf Accessoires verzichten: Ihre knackigen Muckis sind Schmuck genug.

  • Helene Fischer

    Foto: dpa Picture Alliance

    So einfach, so gut! Helene Fischer mit auftoupiertem Haar und einem schwarzen Komplett-Look. Das i-Tüpfelchen: ihr gestählter Bauch!



Anzeige

Kommentare


Blogs