Fashion-Trend „Bridging“
Dieser Bauchfrei-Look ist nichts für Frostbeulen

Wer denkt, dass sich bauchfreie Tops und winterliche Temperaturen ausschließen, der hat bestimmt noch nie etwas von „Bridging“ gehört. Dieser neue Trend macht unsere sommerlichen Cropped-Tops zum Winter-Must-Have – man muss nur ein paar einfache Regeln beachten.

„Hast du auch warme Strümpfe und ein Unterhemd an?“ Diese Frage stellen Omas und Mütter gerne, wenn sich die Außentemperaturen dem Nullpunkt nähern. „Flanking“-Fans verzichten diesen Winter trotzdem darauf – und Fashionistas gehen sogar noch einen Schritt weiter: bauchfrei!

Anzeige: Dieses coole Crop-Top lässt sich auch im Winter wunderbar kombinieren!

  • Bella Hadid

    Foto: Getty Images

    Draußen ist es kalt – na und?! Model Bella Hadid (20) geht trotzdem bauchfrei vor die Tür

Kalter Bauch ist Trend
. Die wärmenden Jacken und Mäntel werden hierbei offen getragen, so dass der Bauchfrei-Look sichtbar und trotzdem etwas wärmend ist. Wir geben zu: Bridging ist nichts für Weicheier. Doch mit den richtigen Teilen sieht es zumindest super-stylisch aus.

Sind Sie „cool“ genug für diesen Trend? Dann beachten Sie diese 4 Styling-Tipps:

1. Zusätzlich warmhalten
Cropped-Tops gibt‘s auch mit Rollkragen. Aber auch Seidenschals sind super angesagt und halten den Halsbereich zusätzlich warm.

  • Kendall Jenner

    Foto: Splash news

    Kendall Jenner (21) hat‘s zumindest warm ums Herz, ähm: um den Hals

2. Den Rest geschlossen halten
Beim Bauchfrei-Look sollte der Bauch die einzige nackte Stelle des Körpers sein. In Kombination mit Röcken, Shorts und Co. wird es dann doch schnell mal kalt. Abgesehen davon sieht ein eher geschlossenes Outfit zum Cropped-Top auch viel edler aus.

  • Alessandra Ambrosio

    Foto: Getty Images

    Mit einem langen Mantel, wie Model Alessandra Ambrosio (35) ihn trägt, wirkt der Bauchfrei-Look nicht nur angezogener, sondern ist es auch

3. Auf farbige Highlights setzen
Um dem tristen Winter etwas einzuheizen, eignen sich besonders farbige Highlights. Einen roten Mantel oder ein farbiges Cropped-Top sind auf jeden Fall ein Hingucker. Beschränken Sie sich hierbei jedoch auch auf ein Teil.

  • Sara Sampaio

    Foto: Getty Images

    Rot und Schwarz sieht immer edel aus – weiß auch Model Sara Sampaio (25)

4. Den richtigen Ton wählen
Leider sind die Zeiten des sonnengeküssten Teints bei den meisten Frauen vorbei. Um nicht wie eine Kalkleiste auszusehen, ist die richtige Farbwahl besonders wichtig. Burgunder, Dunkelgrün, Gold und Cognac sind nicht nur schöne Winterfarben, sie lassen die Haut auch sofort brauner wirken. Falls Sie sich für die Trendfarbe Weiß entscheiden, greifen Sie zu Creme oder Eierschale.

  • Cindy Bruna

    Foto: Getty Images

    Wie eine Eisprinzessin! Das französische Model Cindy Bruna (22)


Anzeige

Coole Crop-Tops finden Sie auch bei uns im STYLEBOOK-Shop:


Kommentare


Blogs