Thema

Haarige Aussichten
Sie glauben nicht, wie dieser Badeanzug von hinten aussieht!

Die Fashion-Welt lässt auch nichts aus: Ein US-Label hat jetzt Badeanzüge mit Männerbrust-Print herausgebracht und landet damit einen Hit im Netz.

Der Ausspruch „in die Haut des anderen schlüpfen“ bekommt mit diesem Stück Stoff eine völlig neue Bedeutung. Zumindest, wenn „frau“ wissen möchte, ob ihr eine haarige Männerbrust stehen könnte. Und ein ebensolcher Rücken, was sich bei diesem Design als fast noch mutiger erweist. 

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!

Make 'em say WTF 🌎FREE US shipping 👌🏻Link in bio

Ein Beitrag geteilt von Beloved Shirts (@belovedshirts) am

Verwirrte Blicke garantiert

Das gute Stück des Labels „Beloved“, welches übrigens in drei verschiedenen Hauttönen umgerechnet für circa 40 Euro zu haben ist, heißt „Make the pool boy say WTF“. Und dieser Name trifft es wahrlich. Denn zunächst wirkt man – oder eben frau –  auf den ersten Blick ziemlich nackt, auf den zweiten Blick fragen Außenstehende sich, ob sie es jetzt mit Männlein oder Weiblein zu tun haben. Und wenn schließlich der Badeanzug als Badeanzug identifiziert ist und der Mensch als Frau, kommt mit der Rückansicht dieser Fashion-Perle der nächste Hammer. Denn auch hier erweist sich das Wasser-Accessoire als ebenso haarig.

  • Badeanzug

    Foto: beloved

    Schon eher speziell: der Nackedei-Badeanzug in männlich-haariger Optik von “beloved"

Nicht gerade das männliche Schönheitsideal

Nein, wir haben es bei diesem Print nicht mit dem männlichen Schönheitsideal von Frauen zu tun. Überhaupt gelten Haare am weiblichen Körper kulturell als ziemliches No-Go. Warum Männer sich Haare an allen möglichen, nicht gerade durchtrainierte Stellen leisten dürfen, kann man ja mal hinterfragen. Wenn schon nicht mit Worten, dann eben mit Fashion. Wenn das mal nicht ein Statement ist! 

Absurde Foto-Prints gehen viral

Im Netz wird der Männerprint-Badeanzug gefeiert – und das von beiden Geschlechtern. Dabei sind realistisch-absurde Foto-Prints auf Kleidungsstücken keine Neuheit. So wandelte Model und Schauspielerin Cara Delevingne (24) bereits 2014 als riesiges Stück Pizza durch die Straßen von Ibiza

„Beloved“ kann übrigens noch mehr als nur nackte Männerkörper auf Badeanzüge drucken. Ob Hotdogs auf Socken oder Brötchen auf Pantoffeln – das Label scheint in der Tat nichts auszulassen. 

Anzeige: Mit diesem Beauty-Tool wird man unerwünschte Körperbehaarung effektiv los!

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!

Anzeige


Blogs