Thema

Ärger für Modekette
Dürfen Kleinkinder so sexy T-Shirts tragen?

Trendige Kinderkleidung wird dank des wachsenden Angebots gerade bei Fashion-Müttern immer beliebter. Doch jetzt steht die Kaufhauskette TK Maxx für ein Kleidungsstück in der Kritik. Eine empörte Mutter verbreitet Bilder eines Shirts für Zweijährige im Netz, das ein halbnacktes Model zeigt.

In einem Dubliner TK Maxx Store gab es die Kinder-T-Shirts für gerade mal zehn Euro zu kaufen. Der Print zeigt das britische Supermodel Kate Moss (42), halbnackt in lasziven Posen. Doch sollte so etwas auf einem Kinderkleidungsstück für Zweijährige zu sehen sein?

Eltern empören sich über sexy Kinder-Shirt
Eine irische Mutter postete empört das Shirt auf Twitter. Auch andere Eltern waren sich schnell einig, dass diese Art von Mode nicht für ihre Schützlinge geeignet ist. Schon nach kürzester Zeit häuften sich die Reaktionen unter dem Post. „Sehr komisch und unbehaglich, wenn man sich vorstellt, dass ein zweijähriges Kind so etwas trägt“ und „Ich bin für modische Kleidung, versteht mich nicht falsch, aber das geht einen Schritt zu weit“, kommentieren User das Foto.

Was darf Kindermode?
Immer wieder kommt es von Seiten der Hersteller zu unpassenden Kleidungsstücken oder irritierenden Anpreisungen von Kindermode. Wie auch momentan in einem Sale des französischen Unternehmens Petit Bateau, das auf seiner deutschen Internetseite über einen Bikini für Kleinkinder schreibt: „Die kleinen Mädchen werden in diesem hübschen Badeanzug mit Blumenprint zu verführerischen Sirenen.“

  • Petit Bateau Bikini

    Foto: Petit Bateau

    Der Petit Bateau Bikini ist für Mädchen im Grundschulalter gemacht

TK Maxx hat sich mittlerweile zu den „Nackt-Model“-Shirts geäußert. „Wir nehmen solche Angelegenheiten sehr ernst und werden uns umgehend darum kümmern“, hieß es von seiten der Modekette. Der Hersteller Petit Bateau hat sich zu seiner Artikelbeschreibung noch nicht geäußert.



Anzeige

Kommentare


Blogs