Tschüss Daunenjacke, hallo Minirock und Co.
10 Teile, die wir endlich wieder tragen können

Es ist Frühling! Höchste Zeit, den Wintermantel einzumotten und die Sonne reinzulassen. Auch in den Kleiderschrank. Wir zeigen Ihnen die Stücke mit denen Sie ganz deutlich zeigen, dass der Winter Geschichte ist.

  • 1/10

    Foto: Splash News

    1. Die Sonnenbrille

    Kein Accessoire ist so flexibel wie die Sonnenbrille. Neben ihr sieht auch eine warme Wolljacke wie die von Sienna Miller (33) frühlingshaft aus

Hurra, es ist geschafft. Der Winter ist vorbei, jetzt stehen wieder warme Temperaturen vor der Tür. Natürlich kennen wir unsere Lieblingsteile dieser Saison längst, schließlich haben die Designer sie bereits im letzten Herbst präsentiert. Nur ist es für die neuen Micro-Shorts und hauchfeinen Seidenkleidchen vielleicht noch ein klitzekleines bisschen zu kalt.

Anzeige

Übergangszeit – schwere Zeit?
Nö! Transitional Pieces – zu deutsch Übergangs-Klamotten – müssen her. Teile, die ganz klar sagen „Der Frühling ist da!“. Aber: Die kommenden Wochen sind modetechnisch ein bisschen gemein.  Nicht mehr frostiger Winter, aber auch noch nicht knallheißer Sommer; man muss sich nicht mehr richtig warm einpacken, kann sich aber auch noch nicht zu luftig kleiden. Tricky!

Strumpfhosen, Layer-Looks und wärmende Stoffe helfen dabei. Das stärkste Frühlings-Statement setzen Sie mit zarten Stoffen, hellen Farben und Prints in leuchtenden Farben.  Ein Trick, der immer funktioniert, ist der Lagenlook: Wenn Sie sich (noch) warm halten müssen, aber ihre zarte Seidenbluse bereits ausführen wollen, paaren Sie diese mit einem Blazer oder Mantel.

Wir haben zehn Styles ausgewählt mit denen Sie frühlingsfrisch aussehen und trotzdem noch warm genug angezogen sind, um es durch die Wetterkapriolen von März und April zu schaffen.


Kommentare


Blogs