Kate Upton: Vom Wäsche-Girl zum Shooting-Star

Foto: US-„Vogue“

Vom Wäsche-Girl zum Shooting-Star
Kate Upton ist das neue It-Model

Bisher war Kate Upton (20) eher als Wäschemädchen bekannt: wunderhübsch – aber ein richtiges Model? Jetzt entwickelt sich die Amerikanerin jedoch zum Fashion-Liebling. Jüngster Ritterschlag: Modestrecken in der amerikanischen „Vogue“ und als Cover-Girl von Carine Roitfelds neuem Magazin „CR“.

  • 1/10

    Foto: Steven Meisel for US-„Vogue“

    Zwar immer noch in Bademode, aber doch viel zurückhaltender als vorher: Kate Upton hat den Sprung vom Dessous-Girl zum anerkannten Model geschafft



Zwischen dem Räkeln im Bikini und dem Posieren in Couture gibt es einen Unterschied: Der kurvige Beach-Babe-Look mit Körbchengröße C-plus passt nicht unbedingt zu den kunstvollen Kreationen in Size Zero, die lieber an Mager-Modellen gezeigt werden.
 
Doch Kate Upton hat diesen Spagat geschafft – trotz ihres Pin-up-Looks: großer Busen, praller Po, niedliches Gesicht mit Schmollmund und die blonde Wallemähne sind ihr Markenzeichen. Dazu eine Ausstrahlung zwischen unschuldig und verrucht – wie eine moderne Marilyn Monroe, mit der sie oft verglichen wird.


Diese Assoziation wird besonders deutlich, wenn man sich das Cover der neuen Zeitschrift „CR“ von Ex-„Vogue Paris“-Chefin Carine Roitfeld ansieht, auf dem sie im Romantic-Country-Look mit kleinen Küken am Busen zu sehen ist. Kein Wunder, dass Kate ihren ersten großen Job 2011 von der amerikanischen Zeitschrift „Sports Illustrated“ bekam, die auch anderen Kurvenstars unter den Models als Sprungbrett diente, wie zum Beispiel Heidi Klum 1998 oder Bar Refaeli 2009.
 
Aber Kate kann eben auch anders: Im Juli hatte sie bereits eine Strecke in der amerikanischen „Vogue“. Das Editorial in der aktuellen Ausgabe sieht sogar noch cooler aus. Vielleicht ist die Zeit einfach reif für einen neuen, wieder gesünderen Model-Look? Modefotografen wie Terry Richardson und Ellen von Unwerth (die sie für die Kampagne des Labels Guess Jeans fotografierten) sind jedenfalls schon Fan der Blondine. Und wir sind es jetzt auch!

Anzeige

Kommentare


Blogs