Die Trends der Fashion Week Australia
Highfashion aus Down Under

Wenn ein ganzer Kontinent eine Fashion Week veranstaltet, muss das großes Mode-Kino bedeuten. Bei der Fashion Week Australien kommen schließlich Einflüsse des gesamten Landes zusammen. Wilder Stil-Kauderwelsch? Nein, stimmige Highclass-Mode und Trends, die wir am liebsten jetzt schon nachmachen wollen...

  • 1/5

    Foto: Getty Images

    Blue-Print

    Keine Farbe ist in der Mode derzeit so oft zu sehen, und auch in Australien stehen die Zeichen auf Blau. Am liebsten als Teil wilder Muster – eine willkommene Abwechslung in der wässrigen Suppe unifarbener Baumwollteilchen von der Stange. Über den Laufsteg von Designerin Camilla Franks schwebten verspielte Kaftane. Ihr Ethno-Look nahm der Farbe die Kühle. Grafische Prints wie sie Alice McCall zeigte, gewinnen dank Yves-Klein-Blue an Dreidimensionalität und sogar Baby-Blau wird mit psychedelischer Musterung (An Ode To No One) gepaart endlich erwachsen

Australien, ein Land, das Trendmaßstäbe setzt. Halt, klingt das nicht hanebüchen? Denken wir an Aussi-Mode, schieben sich Flipflops, Ugg-Boots und Cargo-Hosen vor unser geistiges Auge. Highfashion verbindet man eher nicht mit dem Land auf der anderen Seite der Erde.

Doch von diesen Vorurteilen sollten wir sofort Abstand nehmen! Vom 30. April bis 04. Mai arbeiteten nämlich über 100 australische Designer eifrig daran, das Image ihrer Mode aufzupolieren. Mit Erfolg!

Während in Europa klirrend kaltes Winterwetter tobt, brennt in Australien von November bis April die Sonne vom Himmel. Bis es dort drüben also wieder sommert, vergehen noch viele, lange Monate. Die Trends Spring/Summer 2012/2013 zeigten sie aber schon jetzt.

Anzeige

Wie wäre es zum Beispiel mit Mustern in hübschen Blau-Schattierungen, grafisch, psychedelisch oder brav? Ebenfalls hoch im Kurs: Transparente Zweitlagen für 3D-Effekte oder Materialien mit Leuchtkraft. Unsere Lieblingstrends finden Sie in unserer Galerie.

Kommentare


Blogs