Rihanna und Beyoncé im Badeanzug

Foto: best image / dpa picture-alliance

Der Bikini kann einpacken
Von wegen Badeanzüge sind trutschig

Frust beim Bikini-Kauf kennen wohl alle Frauen. Jedes Gramm zu viel wird dabei sichtbar und irgendwie mag der Zweiteiler nie richtig passen: Entweder ist das Höschen zu klein und das Oberteil zu groß oder umgekehrt. Warum nicht also mal einen Badeanzug anprobieren? Der kaschiert an den richtigen Stellen und sieht trotzdem supersexy aus, wie man es gerade bei Rihanna sehen kann.

  • 1/9

    Foto: Best Image

    Rihanna lässt es sich gerade auf einer Luxus-Yacht richtig gutgehen und sieht in ihrem Einteiler auch richtig gut aus...

Weniger ist nicht immer mehr – auch wenn es um Beachwear geht. Das beweist aktuell Rihanna. Die Sängerin ist für ihre sexy Outfits bekannt; doch statt sich im knappen Bikini auf einer Yacht zu sonnen, trägt sie lieber einen Badeanzug: Rot, Blumen-Prints, tiefes Dekolleté, Rihanna macht so eine richtig tolle Figur und auch andere Promis zeigen sich aktuell lieber im Swimsuit:

Anzeige

Mit XXL-Ausschnitt bis zum Bauchnabel setzt Kim Kardashian ihre Kurven in Szene während die schlanke Kate Moss im Retro-Modell ins Wasser springt.

Die prominenten Badeanzug-Beispiele zeigen: Der Einteiler erlebt ein Comeback und hat sich endgültig von seinem trutschigen Image befreit. Statt zu viel Fleisch zur Schau zu stellen, kann er kleine Pölsterchen am Bauch wegschummeln und an den richtigen Stellen trotzdem sexy Einblicke gewähren. Das Beste: Kein lästiges Zuppeln an Trägern und am Höschenbund mehr. Ein Badeanzug sitzt – und das mit Style!

Kommentare


Blogs