Unter der Dusche mit Vivienne Westwood (72)
von Alexandra Kusserow
Warum Vegetarier länger können…

Vivienne Westwood hat sich mit Peta zusammengetan, um öffentlich für den Fleischverzicht zu kämpfen. Für den neuesten Werbeclip der Tierrechtsorganisation ließ sich die punkige Design-Oma deshalb sogar beim Duschen filmen! Was das mit Vegetarismus zu tun hat, verrät uns Westwood unter der Brause.



  • Vivienne Westwood

    1/2

    Foto: Getty Images

    Hauptberuflich hat sich die Designerin Vivienne Westwood der Mode verschrieben und verzichtet auch in ihren Kollektionen auf Tierfelle. Außer ihr tun dies übrigens auch die Modeunternehmen Ralph Lauren, Stella McCartney, Calvin Klein und Tommy Hilfiger



Seit 2007 verzichtet Vivienne Westwood auf die Verwendung von Tierfellen in ihren Kollektionen. Zudem ernährt sich die Designerin vegetarisch und setzt sich als Peta-Aktivistin für die Umwelt und den Verzicht von Fleisch als Nahrungsmittel ein.

Anlässlich des bevorstehenden Weltwassertags am 22. März nimmt Westwood uns jetzt in einem Werbeclip der Tierrechtsorganisation sogar mit unter die Dusche und erklärt, welche Einflüsse der Fleischkonsum auf die Umwelt hat:

„Ich bin eine Umweltaktivistin, aber dusche reinen Gewissens länger, denn ich bin Vegetarierin“, so Westwood im Peta-Video. „Die Fleischindustrie ist nicht nur der schlimmste Umweltverschmutzer des Planeten, sondern vergeudet einen Großteil unseres Wassers (...) Denn Wasser bekommen nicht nur die armen, in überfüllten Fabriken gehaltenen Tiere: Um ein knappes Kilo Fleisch zu produzieren, werden sieben Kilo Getreide als Futter benötigt 
– sowie Land für dessen Anbau und vor allem Wasser.“

Damit untermauert Westwood die alarmierenden Zahlen, die der Wissenschaftler und Autor James McWilliams Anfang März in der New York Times offenlegte: Um eine Tonne Fleisch zu produzieren, werden 15 Millionen Liter Wasser benötigt. Für die Produktion einer Tonne Gemüse vergleichsweise nur 320000 Liter.

In dem Video „Get Your Feet Wet!“ macht sich Vivienne Westwood nicht nur die Füße nass, die Redewendung bedeutet frei übersetzt, dass der Zuschauer seine ersten Erfahrungen sammeln soll – als Vegetarier. Und die Peta-Aktivistin setzt gen Ende des einminütigen Clips noch einen drauf: „Wenn Sie auf Fleisch verzichten, tun sie mehr für die Umwelt, als wenn Sie recyceln und zusätzlich noch ein Hybrid-Auto fahren!“

Anzeige

Noch drastischer formuliert es Peta: „Sie sparen mehr Wasser, wenn Sie auf ein Kilo Fleisch verzichten, als wenn sie sich sechs Monate nicht duschen!“


Die Modedesignerin Vivienne Westwood unter der Dusche: im Peta-Video und in der Fotogalerie!




Kommentare


Blogs