Vivienne Westwood: Kleider mit Message „Ich bin Julian Assange“

Foto: Getty Images

Politisches Statement bei Vivienne Westwood „Ich bin Julian Assange“

WikiLeaks-Gründer Julian Assange (41) ist eine der umstrittensten Personen unserer Zeit. Nur wenige wissen, wer er wirklich ist. Nun mischt sich die schrille Vivienne Westwood (71) ein – und gibt eine modisch-politische Antwort.

  • 2/7

    Foto: Getty Images

    Zum Vergleich: Der echte Assange. Hier auf dem Balkon der ecuadorianischen Botschaft, in der er seit Monaten seiner Auslieferung nach Schweden zu entkommen versucht. Dort droht dem Aktivist ein Prozess

„Ich bin Julian Assange“ steht auf dem T-Shirt, mit dem Vivienne Westwood am vergangenen Sonntag ihre Show auf der Londoner Fashion Week beendete. Unter dem Slogan prangt ihr eigenes Konterfei mit Kurzhaarschnitt – in der typischen Pose des Aktivisten.

Anzeige

Seit mehr als 40 Jahren ist die Ausnahme-Designerin nun im Geschäft und genauso lang macht sie mit politischen Statements auf sich aufmerksam. Sie kämpft zum Beispiel gegen den Klima-Wandel und Armut in Afrika.

Zu ihrer aktuellen Assange-Kampagne nimmt Westwood auf ihrer Homepage Stellung. Neben dem T-Shirt, übrigens für 55 Euro dort zu erwerben, steht folgende Aussage: „Ich unterstütze Julian Assange, weil er clever, mutig und der Gründer von WikiLeaks ist – eine brillante Organisation, die im öffentlichen Interesse Informationen preisgibt, die uns gewisse Autoritäten sonst zu ihrem eigenen Schutz vorenthalten hätten. Deshalb wollen ihn diese Autoritäten unter allen Umständen bestrafen [...] Alle Gewinne vom Verkauf dieses Shirts werden direkt an WikiLeaks gehen.“

Zur Erinnerung: Seit August 2012 sucht Assange Schutz in der ecuadorianischen Botschaft in London. Er sollte aufgrund von Vergewaltigungs-Vorwürfen an Schweden ausgeliefert werden, wo ihm ein Prozess droht.

Kommentare



Blogs